Erweiterte
Suche ›

Kenia - Die Ära Kenyatta von Uhuru bis Harambee

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, Note: 1,3, Universität Rostock (Politik- und Verwaltungswissenschaften), Veranstaltung: Demokratie und Selbstbewusstsein in Afrika, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit soll das unabhängige Kenia mit.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Kenia - Die Ära Kenyatta von Uhuru bis Harambee
Autoren/Herausgeber: Sebastian Herlt
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638465915

Seitenzahl: 21
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, Note: 1,3, Universität Rostock (Politik- und Verwaltungswissenschaften), Veranstaltung: Demokratie und Selbstbewusstsein in Afrika, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit soll das unabhängige Kenia mit der Person Jomo Kenyatta in Verbindung gesetzt werden. Wie legitimierte er seine prägende Herrschaft? Auf welchen Grundlagen sich das politische System gründete, welches ihm so viel Macht zukommen ließ? Wie funktionierte die politische Praxis und welche Ideologie verfolgte das Herrschaftsklientel? Zu beginn wird die Geschichte Kenias vor „Uhuru“ beleuchtet, um Kenia im Gesamtkontext seiner Vergangenheit zu sehen. Wie sah das Gebiet des heutigen Kenias vor der Erschließung durch die Europäer aus? Wodurch wurde die Unabhängigkeit erreicht? Welche Kräfte beteiligten sich an dem Streben nach nationaler Autonomie? Nachfolgend wird die Entwicklung der kenianischen Verfassung nach „Uhuru“ gezeigt, da selbige unmittelbar mit der herrschenden Elite in Verbindung steht, wobei dies als wichtiges Element zum Verständnis für die Rechtfertigung und Festigung der politischen Systeme die Kenia erlebt hat gesehen wird.
Im dritten Hauptteil wird die Person Jomo Kenyatta biografisch behandelt, da er der Hausarbeit das Thema gegeben hat und seine Persönlichkeit die Politik elementar formte. Ebenfalls wird in dieser Arbeit die politische Praxis untersucht. Wie gestaltete sich die Partizipation der Abgeordneten des Parlaments und wodurch konnte Kenyatta seine Macht behaupten? Was tat er für die Bevölkerung? Welchen wirtschaftlichen Weg wählte er? Wie veränderte sich die kenianische Politik während der Ära Kenyatta? Angemerkt werden muss noch, dass die Hausarbeit leider nicht alle Ebenen des politischen Gebildes während der Amtszeit Kenyattas abdecken kann, sondern nur einen groben Überblick liefert, da die Thematik hochkomplex ist und den normalen Rahmen einer solchen wissenschaftlichen Arbeit, welche an einen bestimmten Umfang gebunden ist, sprengen würde. Insbesondere werden die wirtschaftlichen Aspekte nur leicht angerissen und die Machtkämpfe zwischen der KANU internen Opposition und Kenyatta finden keine genauere Untersuchung. Bei der Literaturrecherche ergaben sich eine Vielzahl von Monographien und Sammelbände zu dieser Thematik. Für die Hausarbeit dienten vor allem die Publikationen von Martin Pabst4, Stefan Mair5, Keith Kyle6 sowie Reinhard Würkner7 und das Werk von Norman Miller in Zusammenarbeit mit Rodger Yeager8 Verwendung. Des Weiteren haben diverse andere Bücher und Veröffentlichungen, die hier nicht mehr extra aufgeführt werden sollen, Eingang in diese Arbeit gefunden.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht