Erweiterte
Suche ›

Kindheitsmuster in der österreichischen Gegenwartsliteratur

Zur Genealogie von Kindheit- Ein mentalitätsgeschichtlicher Diskurs im Umfeld von Kindheits- und Kinderliteratur

Buch
96,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Mit dem Begriff Kindheitsliteratur wird das Zusammentreffen zweier synchroner Phänomene erörtert, die besonders in der neueren österreichischen Gegenwartsliteratur vermehrt anzutreffen sind: zum einen die Thematisierung von Kindheit und zum anderen die Adressierung literarischer Texte an eine kindliche Leserschaft auch von Autorinnen und Autoren, die an sich nicht zur Kinderliteratur gezählt werden. Unter diesem Aspekt erscheint es angebracht, die von der allgemeinen Literatur üblicherweise als Subsystem abgetrennte Kinderliteratur als Teil der Kindheitsliteratur zu verstehen und damit gleichzeitig literarische Wertung und pädagogisches Urteil zu entflechten. Dieses Ziel wird in mehreren analytischen Diskursen und in Interpretationen einschlägiger Werke verfolgt.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Kindheitsmuster in der österreichischen Gegenwartsliteratur
Autoren/Herausgeber: Ernst Seibert
Aus der Reihe: Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783631534977

Seitenzahl: 500
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 640 g
Sprache: Deutsch

Der Autor: Ernst Seibert, Studium der Germanistik, Philosophie und Psychologie in Salzburg und Wien; Dissertation über «Jugendliteratur im Übergang vom Josephinismus zur Restauration»; Veröffentlichungen zur Theorie der historischen Kinderbuchforschung und zur Gegenwartsliteratur; Mitarbeit am DFG-Projekt «Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur» an der Universität zu Köln; Begründer und Vorsitzender der «Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung»; Lehrtätigkeit an der Universität Wien.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht