Erweiterte
Suche ›

Kirchliche Interessenvertretung im pluralistischen Staatswesen

Die "Katholischen Büros" als Verbindungsstellen zwischen Staat und Kirche

von
Ludgerus,
Buch
34,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Pressure Groups, NGO's, Lobbies - Interessen werden gebündelt, in Stellung gebracht.
Alltag einer pluralistischen Demokratie. Selbst die Kirche verlässt sich längst nicht mehr nur auf ihre Rechtsposition: Bei Bundestag und Landtagen haben die deutschen Bischöfe Kommissariate eingerichtet, die "Katholischen Büros". Sie sollen kirchliche Anliegen vermitteln - reibungslos, effektiv, dauerhaft. Nicht die reißende Schlagzeile wird angepeilt, im Fokus steht das Bundesgesetzblatt.
Sitzen also in den "Katholischen Büros" nur "Lobbyisten im Talar"?
Die Kirche - nichts weiter als ein Interessenverband?
Der Autor antwortet mit einer kritischen Analyse und fragt:
Wo findet die "Volkskirche ohne Volk" ihren Standort im säkularen pluralistischen Staatswesen?
Wie kann sie ihrer Position in der Mehrheitsgesellschaft wirksam Gehör verschaffen, ohne die Wahrheit zu verkürzen?

Details

Titel: Kirchliche Interessenvertretung im pluralistischen Staatswesen
Autoren/Herausgeber: Klaus Lüdicke (Hrsg.)
Aus der Reihe: Beihefte zum Münsterischen Kommentar zum Codex Juris Canonici
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783874972697

Seitenzahl: 187
Format: 23,5 x 16,5 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 400 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht