Erweiterte
Suche ›

Kognitives und moralisches Enhancement

Ethische Betrachtungen über mögliche Auswirkungen auf Person und Gesellschaft

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht,.), Note: 2,0, Universität Mannheim (Philosophische Fakultät LSII), Veranstaltung: Hauptseminar: Die Perfektionierung des Menschen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit soll das Thema ›mentales Enhancement‹.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Kognitives und moralisches Enhancement
Autoren/Herausgeber: Lutz Spitzner
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640649402

Seitenzahl: 26
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht,.), Note: 2,0, Universität Mannheim (Philosophische Fakultät LSII), Veranstaltung: Hauptseminar: Die Perfektionierung des Menschen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit soll das Thema ›mentales Enhancement‹ behandelt werden.Dazu werden Veränderungen sowohl kognitiver wie auch emotionaler Eigenschaften gezählt, da sie – wie sich zeigen wird – durchaus eng miteinander verknüpft sind. Ziel der Arbeit ist es, einen Überblick über Enhancement, seine Chancen und Risiken zu geben und schließlich eine ethische Bewertung zu leisten. Dabei werden mögliche Gefahren, die das Individuum betreffen, an passenden Stellen zwar besprochen, jedoch des öfteren ausgeklammert, da sich die Arbeit vorwiegend den möglichen gesellschaftlichen Risiken widmet.
Dazu wird im ersten Abschnitt zunächst das allgemeine Enhancement vorgestellt werden, wobei auch einige wichtige Potentiale und Risiken mit behandelt werden. Der Schwerpunkt liegt hierbei jedoch im abschließenden Teil, in dem das mentale Enhancement, aufbauend auf dem bereits Erarbeiteten, erörtert wird.
Im sich daran anschließenden zweiten Kapitel steht die menschliche Persönlichkeit im Mittelpunkt. Es soll dargestellt werden, welcher Zusammenhang zwischen der Persönlichkeit des Individuums und dessen Gehirn besteht. Denn nur im Bewusstsein dieses Zusammenhangs kann erklärt werden, weshalb ein Eingriff in die kognitiven Fähigkeiten oder die emotionalen Empfindungen letztlich auch eine Beeinflussung der Persönlichkeit ist. Um dies zu verdeutlichen, werden insbesondere aktuelle Ergebnisse der
Neurobiologie herangezogen.
Im dritten Kapitel schließlich erfolgt die Vorstellung verschiedener Standpunkte der Debatte und ihre Haltung zu Enhancement. Das Hauptgewicht bildet die Überlegung,ob mentales Enhancement eher ein individuelles oder ein gesellschaftliches Thema ist.
Hierbei wird der Schwerpunkt bei den Risiken und Auswirkungen gesetzt, welche mentales Enhancement mit sich bringen kann. Denn letztlich ist die Entscheidung darüber wichtig für die Frage, ob mentales Enhancement generell erlaubt, verboten oder nur unter Einschränkungen zugänglich sein sollte.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht