Erweiterte
Suche ›

Koller

50 Jahre Kunsthandel und Auktionen

Buch
34,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Auktionen sind heute dank der technischen Möglichkeiten des Internets weltweit verbreitet – als Verkaufsform sind sie aber uralt, schon die Römer führten Auktionen durch. Der Jahrtausende alte Kampf zweier Bieter um ein begehrtes Objekt hat auch im heutigen Zeitalter nichts von seiner Faszination eingebüsst; nicht selten wird er zum spannungsgeladenen Krimi, manchmal gar mit dramatischem Ausgang. Im Gegensatz zu Online-Versteigerungen lassen sich die Emotionen und die Atmosphäre an einer Auktion vor Ort live miterleben. So zum Beispiel in Zürich: Das grösste Schweizer Auktionshaus, Koller Auktionen, hat seinen Sitz nämlich in der Zwingli-Stadt. Das vorliegende Buch gibt einen tiefen Einblick in die bewegte Vergangenheit der Galerie Koller, die 2008 ihr 50. Firmenjubiläum feiert, und entführt uns in die faszinierende Welt des nationalen und internationalen Kunsthandels. Anekdoten und Fakten aus dem fünf Jahrzehnte umfassenden Fundus des Firmengründers Pierre Koller und dessen Sohn und Nachfolger Cyril Koller zeigen, wie vielseitig, spannend und manchmal sogar lustig das Geschäft ist.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Koller
Autoren/Herausgeber: Christian von Faber-Castell
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783859326064

Seitenzahl: 136
Format: 30,3 x 21,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 1,372 g
Sprache: Deutsch

Die Koller Auktionen AG ist das grösste Auktionshaus der Schweiz und gehört zu den zehn bedeutendsten Auktionshäusern der Welt. Die Galerie wurde 1958 von Pierre Koller als kleines Ladengeschäft an der Dufourstrasse in Zürich gegründet und entwickelte sich über die Jahre zu einem führenden Unternehmen im Kunsthandel. Seit 1998 leitet sein Sohn Cyril Koller das Geschäft und schreibt die erfolgreiche Firmengeschichte weiter. www.kollerauktionen.ch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht