Erweiterte
Suche ›

Komm und sieh selbst

Eine Reise in neue Welten

Buch
10,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Hier werden so berühmte Lehrreden und Verse des Buddha - wie die Lehrrede an die Kalamer, die Lehrrede von der Liebenden Güte oder die Prajna-Paramita-Sutra - von der bekannten buddhistischen Nonne Ayya Khema leicht verständlich erklärt und für den heutigen Leser interpretiert. So kann die Weisheit des Buddha zu einer wichtigen Lebenshilfe werden und uns den Weg zur vollkommenen Befreiung bahnen.
"Meistens glauben die Menschen, wenn ihre Stimmung absinkt, dass irgendetwas an den äußeren Umständen nicht stimmt und vergessenn dabei vollkommen, dass sich alles im Inneren abspielt. Der Buddha gibt uns völlig andere Richtlinien, um neue Denkweisen zu erlernen. Unsere gewöhnliche Denkweise ist darauf ausgerichtet, dass wir etwas wollen. Der Buddha zeigt uns eine Möglichkeit, wie wir auf eine andere Ebene umschalten können, die nicht in der Fantasie, sondern in der Realität verankert ist."

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Komm und sieh selbst
Autoren/Herausgeber: Ayya Khema
Ausgabe: 2., Auflage

ISBN/EAN: 9783931274078

Seitenzahl: 312
Format: 21,5 x 14,3 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 559 g
Sprache: Deutsch

Ayya Khema wurde 1923 als Kind jüdischer Eltern in Berlin geboren. Mit 15 Jahren floh sie mit einem Kindertransport vor den Nazis nach Schottland und anschließend nach Shanghai. Später heiratete sie, bekam zwei Kinder, lebte in den USA und in Australien. Während ihrer zweiten Ehe bereiste sie Südamerika und Asien, wo sie mit der Lehre des Buddha in Berührung kam. Sie ließ sich anschließend mit 56 Jahren in Sri Lanka zur Nonne ordinieren.
Nach 50 Jahren der Abwesenheit kehrte sie auf Bitte ihrer Schüler in ihre Heimat zurück, um die Lehre des Buddha im Westen zu etablieren. Sie gründete das Buddha-Haus und das erste buddhistische Waldkloster Deutschlands. Sie hatte die Fähigkeit, aus der Tiefe ihrer Erfahrung heraus der Lehre des Buddha in klaren und einfachen Worten Ausdruck zu geben und so direkt die Herzen der Menschen im Innersten zu berühren. Ihre Bücher wurden in neun Sprachen übersetzt. Ayya Khema starb im Novemeber 1997 im Buddha-Haus im Allgäu. Sie war eine der großen Integrationsfiguren des Buddhismus im Westen und eine Meditationsmeisterin mit internationalem Ruf.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht