Erweiterte
Suche ›

Kündigungsschutz im Kleinbetrieb und in der Wartezeit

Eul, J,
Buch
54,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Das Kündigungsschutzgesetz (KSchG) schützt nicht alle Arbeitnehmer. Gemäß § 1 Abs. 1 und § 23 Abs. 1 Satz 2 KSchG genießen Arbeitnehmer in Kleinbetrieben (bis zu fünf Arbeitnehmer) und während der ersten sechs Monate des Beschäftigungsverhältnisses keinen allgemeinen Kündigungsschutz.
Die Frage, inwieweit die vom Geltungsbereich des KSchG ausgeschlossenen Arbeitnehmer dennoch in gewissem Maße vor Kündigungen geschützt sind, führte in der arbeitsrechtlichen Rechtsprechung und Literatur lange Zeit ein Schattendasein. Es bestand weitgehend Einigkeit darin, daß dieser Personenkreis kündigungsrechtlich – mit Ausnahme besonderer Kündigungsverbote, etwa für Betriebsratsmitglieder oder Schwangere – weitgehend schutzlos gestellt sei. Die Diskussion um den sog. „Kündigungsschutz außerhalb des KSchG“ flammte jedoch spätestens nach einer Entscheidung des BVerfG vom 27.1.1998 unter veränderten Vorzeichen neu auf. Damit wurde eine ganze Reihe neuer Fragen zum Kündigungsschutz außerhalb des KSchG aufgeworfen, deren Beantwortung das BVerfG den Arbeitsgerichten und dem rechtswissenschaftlichen Diskurs überlassen hat. Die Diskussion um den Kündigungsschutz außerhalb des KSchG hat damit neu begonnen.
Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, etwas Licht in den sog. „Kündigungsschutz 2. Klasse“ zu bringen, der zwar praktisch sehr bedeutsam ist, dessen Reichweite und Grenzen aber in vielen grundlegenden Punkten nach wie vor völlig ungeklärt sind. Dabei werden – nach Aufarbeitung der verfassungsrechtlichen Grundlagen – nicht nur die Tatbestandsvoraussetzungen des § 1 Abs. 1 und des § 23 Abs. 1 KSchG sowie der materielle Gehalt des Kündigungsschutzes außerhalb des KSchG behandelt, sondern auch damit zusammenhängende praktische Probleme wie etwa die Änderungskündigung und die Betriebsratsanhörung außerhalb des Geltungsbereichs des KSchG sowie prozessuale Fragen erörtert.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Kündigungsschutz im Kleinbetrieb und in der Wartezeit
Autoren/Herausgeber: Arnim Powietzka
Aus der Reihe: Steuer, Wirtschaft und Recht
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783899361230

Seitenzahl: 350
Format: 21 x 14,7 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 540 g
Sprache: Deutsch

Arnim Powietzka, geb. 1974 in Bruchsal, nahm 1993 das Studium der Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg auf, das er 1998 mit dem Ersten Juristischen Staatsexamen abschloss. Von 1998 bis 2000 absolvierte er den Referendardienst beim Landgericht Heidelberg. Ausbildungsstationen waren u. a. die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer sowie das Anwaltsbüro Gleiss Lutz in Stuttgart. Bereits während des Referendardienstes war er als Wissenschaftlicher Angestellter bei Prof. Dr. v. Hoyningen-Huene am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht an der Universität in Heidelberg tätig. Diese Lehrstuhltätigkeit führte er nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen noch bis April 2002 fort. Zugleich war er ab Mai 2000 als freier Mitarbeiter für das Anwaltsbüro Gleiss Lutz in Stuttgart tätig. Seit 1. Mai 2002 ist er ausschließlich als Rechtsanwalt bei Gleiss Lutz in Stuttgart beschäftigt. Im Februar 2003 Promotion zum Dr. jur.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht