Erweiterte
Suche ›

Kunst der Schatten

Zur melancholischen Grundstimmung des Kinos

Buch
16,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Im zwanzigsten Jahrhundert ist das Kino prominenter Ort, in dem das melancholische Lebensgefühl zur ästhetischen Erfahrung geworden ist. Seit seinen Anfängen bietet der Film sich als Projektionsfläche für melancholische Dispositionen an.
Ist die Melancholie im Kino Ausdruck des Temperaments der Protagonisten? Oder macht sich eine Ästhetik der Melancholie an filmischen Zeit- und Raumerfahrungen fest? Ist sie ein „Medium“ im Sinne einer Gefühlsprothese für den Zuschauer? Lässt sie sich als Kulturtechnik der Moderne zur emotionalen Gesundung des Filmbesuchers beschreiben?
Folgende Filme werden besprochen: Sofia Coppola, Lost in Translation; Nuri Bilge Celan, Uzak; Tsai Ming-Liang, What Time is it There?; Theo Angelopoulos, To Meteora; Jun Ichikawa, Tony Takitani; Andrej Tarkowskij, Nostalghia; Theo Angelopoulos, O Melissokonos; Matthias Müller, Album.

Details
Schlagworte

Titel: Kunst der Schatten
Autoren/Herausgeber: Margrit Frölich, Klaus Gronenborn, Karsten Visarius (Hrsg.)
Aus der Reihe: Arnoldshainer Filmgespräche
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783894724818

Seitenzahl: 224
Format: 21 x 14,7 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 313 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht