Erweiterte
Suche ›

Kunst im Korridor

Private Galerien in der DDR zwischen Autonomie und Illegalität

Links, Ch,
Buch
40,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Spielräume und Grenzen der DDR-Kunstszene

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Kunst im Korridor
Autoren/Herausgeber: Yvonne Fiedler
Ausgabe: 1. Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783861537267

Seitenzahl: 416
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 620 g
Sprache: Deutsch

Yvonne Fiedler: Jahrgang 1976, geboren in Zschopau (Erzgebirge), lebt in Leipzig, Studium der Geschichte, Journalistik und Kunstgeschichte an der Universität Leipzig und Kulturmanagement in Dresden, 2012 Promotion; von 1994 bis 2000 freie Mitarbeiterin der Tageszeitung 'Freie Presse', Chemnitz, von 2000 bis 2008 Mitarbeiterin für Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit im Museum in der Runden Ecke, Leipzig, 2008 und 2009 Lehrauftrag am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, 2009 Mitkuratorin des Literaturfestivals 'Montag. Literatur trifft Geschichte' in Leipzig, danach wissenschaftliche Projektmitarbeiterin im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig.

Zwischen 1949 und 1989 existierten in der DDR mindestens 43 private Galerien – in Wohnungen, Ateliers, Abrisshäusern oder anderen nicht musealen Orten. Hier wurde zumeist gezeigt, was man im staatlichen Kunstbetrieb nicht zu sehen bekam. Wie war der Betrieb solcher Projekte überhaupt möglich? Auf welche Weise konnten die Galeristen immer wieder Spielräume mit den staatlichen und Parteifunktionären aushandeln? Anhand dieser Fragen zeichnet die Autorin die Geschichte der privaten Galerien zwischen Wismar und Weimar, Leipzig und Meißen im Spannungsfeld von Autonomie und herrschaftlichem Einfluss nach. Neun Galerien – in Dresden, Erfurt, Freital, Karl-Marx-Stadt, Magdeburg und Berlin – werden eingehend analysiert. In einer umfangreichen Übersicht im Anhang sind die Ausstellungen und zentralen Daten aller Galerien dokumentiert. Ein Bogen mit historischen Fotos, Einladungen und Plakaten rundet die Arbeit ab.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht