Erweiterte
Suche ›

Kurt Schwitters

Zwischen Geist und Materie

Reimer, Dietrich,
Buch
49,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Christine Eckett untersucht die frühen Merzkunstwerke Kurt Schwitters’ vor dem Hintergrund ihrer Entstehung. Bestimmend ist dabei der Kontext der Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts, vor allem die Philosophie Henri Bergsons sowie die Kunstdebatte des Sturm. Auch Schwitters’ Interesse an Goethezeit und Frühromantik waren prägend für sein Werk.
Als Erfinder von Merz hat der Collage- bzw. Assemblagekünstler Kurt Schwitters damals wie heute eine besondere Position. Seine Werke bestehen aus Arbeiten Bildender Kunst, Design, Architektur, Literatur, Theater und Musik. In ihrer Überschneidung begründen sie wesentlich die Idee des Merz-Gesamtkunstwerks. Sind in der frühen Forschung Schwitters’ Werke hauptsächlich unter formal- und materialästhetischen Gesichtspunkten betrachtet worden, legt die Verfasserin einen Schwerpunkt auf die Verknüpfung von inhaltlichen und begrifflichen Assoziationen. Als zentrales Prinzip wird die Metamorphose als Ausdruck des Schöpferischen herausgestellt. Eckett zeigt, auf welch vielschichtige Weise Kurt Schwitters in seinen frühen Merzkunstwerken über Fragen der Welt- und Kunstauffassung reflektiert hat. Im Wechselspiel von Werkanalyse und Befragung des kulturellen Hintergrunds gelingt es der Autorin, eine für ihn typische Bildsprache freizulegen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Kurt Schwitters
Autoren/Herausgeber: Christine Eckett
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783496014522

Seitenzahl: 303
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 1,010 g
Sprache: Deutsch

Christine Eckett; Studium der Kunstgeschichte in Göttingen und Berlin; 2009 Promotion an der Freien Universität Berlin; 2009–2011 tätig am Sprengel Museum Hannover; Ausstellungen zur Kunst der Gegenwart und zur Klassischen Moderne; Publikationen über die Lebensreformbewegung und zum Bezugsfeld von bildender und darstellender Kunst

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht