Erweiterte
Suche ›

Landser an der Ostfront - Im Höllenkessel von Millerowo

Information + Fotos + Roman - Zeitgeschichte - Zweiter Weltkrieg

Books on Demand,
Buch
8,90 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Ostfront - 1942/1943: In der russischen Kleinstadt Millerowo befindet sich eines der größten deutschen Nachschublager für die 6. Armee in Stalingrad. Während des sowjetischen Unternehmens "Operation kleiner Saturn" wird die Stadt von der Roten Armee eingeschlossen. Vom 25. Dezember 1942 bis zum 17. Januar 1943 tobte um Millerowo eine erbitterte Kesselschlacht, die mit dem erfolgreichen Ausbruch des Gebirgs-Jäger-Regiments 144 endete.

Details
Autor

Titel: Landser an der Ostfront - Im Höllenkessel von Millerowo
Autoren/Herausgeber: Wolfgang Wallenda
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783734773617

Seitenzahl: 132
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 201 g
Sprache: Deutsch

Wolfgang Wallenda:
Bereits der Debütroman von Wolfgang Wallenda, "Die Frontsoldaten von Monte Cassino" wurde ein internationaler Erfolg. Mit einer gekonnten Mixtur aus Humor und Spannung behandelt er in seiner Komödie: "Schneespuren gibt es nicht!" brisante Themen wie Migration, Rassismus und Homosexualität. Auf einzigartige Weise wird dies in der erfolgreichen Krimi-Reihe: "Soko: weiß-blau-rosa" mit dem brummbärig-gewitzten Oberkommissar Gschwendtner und dessen Team fortgesetzt. 2014 erschienen: Soko: weiß-blau-rosa und der Wessobrunner Hexenfluch und Soko: weiß-blau-rosa Fränkisches Blut. Schwierige Zeitgeschichte behandelt er informativ in seiner Buchreihe: "Information+Fotos+Roman - Zeitgeschichte Zweiter Weltkrieg". Bislang erschienen: "Landser in den Trümmern von Budapest" ,"Scharfschützeneinsatz in Woronesch", "Blutes Afrika - Fremdenlegionäre im Deutschen Afrika-Korps", "Spezialeinheit am Feind" und "Scharfschützen der Waffen-SS an der Ostfront - Im Fadenkreuz der Jäger". Der Autor:"Der Zweite Weltkrieg war eines der dunkelsten Kapitel der Menschheit. Es darf nie wieder einen Holocaust oder Genozid, wie z.B. in Ruanda, geben."

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht