Erweiterte
Suche ›

Lauf zum Tor mein Sohn

Von Welna durch das Ghetto Wilna und sechs Lager in Estland

Hartung-Gorre,
Buch
14,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Benjamin Anolik
Ein jüdischer Junge aus Wilna
Mein erstes Buch mit dem Titel 'Als Gesandter der Erinnerung' wurde ins Polnische, Russische und Estnische übersetzt und erschien bereits vor 14 Jahren.
Mein zweites Buch 'Lauf zum Tor mein Sohn' erschien vor zwei Jahren in hebräischer (ivrit) Sprache und erscheint nun auch auf deutsch. Es freut mich,dass dieses Buch damit auch deutsche Leser und insbesondere deutsche Jugendliche erreicht. Das Buch erzählt meine Geschichte - die Geschichte eines jüdischen Jungen aus Wilna, der die Jahre des Zweiten Weltkriegs im Ghetto Wilna und in Konzentrationslagern Estlands verbrachte.
Im Jahre 2000 besuchte ich das pädagogische Zentrum des Museums für Holocaust-Erziehung in Japan, das zum Andenken an die I 1/2 Million jüdischer Kinder errichtet wurde, die in der Schoah ihr Leben verloren. Dort erzählte ich Gymnasiasten von meinem Leben während des Holocaust, worauf mich eine Schülerin fragte, ob ich Deutsche hasse. Ich antwortete, dass ich diejenigen Deutschen hasse, die meine Eltern, meine Familienangehörigen und Millionen meines Volkes ermordet haben.
Inzwischen sind viele Jahre vergangen, die Dinge haben sich geändert, es ist eine zweite und dritte Generation herangewachsen, die ich nicht hasse. Doch ist es mir sehr wichtig, dass deutsche Jugendliche etwas über diese Zeit lernen, gegen Antisemitismus, Rassismus und Nazismus kämpfen und alles daransetzen, dass sich derartige Dinge und Zeiten nicht wiederholen.
Beit Lohaméi Hagetaót - Ghetto Fighter's House, Israel, im April 2005

Details
Schlagworte

Titel: Lauf zum Tor mein Sohn
Autoren/Herausgeber: Benjamin Anolik, Erhard R Wiehn (Hrsg.)
Übersetzer: Anatje Aiger
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783866280205

Seitenzahl: 144
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 220 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht