Erweiterte
Suche ›

Liebe ist kostbar

Verraten, verletzt und auf der Suche

i-lab,
E-Book ( EPUB ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Ein junges Mädchen wird aus ihrer Welt gerissen und stellt fest, dass alles, was sie bisher zu sein glaubte, nichts weiter war, als eine Lüge. Jeder, der ihr Nahe stand, hat sie nur angelogen.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Liebe ist kostbar
Autoren/Herausgeber: Janine Zachariae

ISBN/EAN: 9783847693864

Seitenzahl: 511
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Geboren am 15.März 1985, in Heilbad Heiligenstadt, Thüringen, lebt sie nun in der Nähe von Darmstadt.
Verheiratet und Mutter eines wunderbaren Sohnes, der im März 2012 zur Welt kam.
Es war schon immer ein Traum von Janine gewesen zu Schreiben und ihr eigenes Buch zu veröffentlichen. Diese Möglichkeit, die Neobooks einem gibt, ist ein guter Start.
Ihre schriftstellerischen Vorbilder sind Jane Austen, Nicholas Sparks und Cecelia Ahern. Natürlich mag sie auch Bücher über Vampire, Hexen und ähnliches. Fantasy.
Ihre Inspiration erhielt sie von William Shakespeare, den sie oftmals in ihren Werken zitiert.
"Liebe ist kostbar - Verraten, verletzt und auf der Suche" ist ihr Debüt-Roman.
Ein Drama, welches ihr sehr am Herzen liegt.
Eine Art modernes 'Mansfield Park'.
"Das magische Armband" Teil 1 und 2 sind bereits erschienen.

Lydia wächst bei einer Familie auf, die nicht ihre ist. Dabei lernt sie durch Zufall ihren Zwillingsbruder kennen und wird kurz darauf in ein Internat geschickt. Sie muss lernen mit all dem umzugehen und dann sind da noch ihre Gefühle. Sie liebt jemanden, den sie eigentlich nicht lieben durfte und der ihr viel zu oft das Herz gebrochen hat.
„Wir quälen uns doch nur. Jedes Mal steht uns irgendwas dazwischen. Es ist, als sei es verflucht.“ Dann stand sie auf und setzte sich zu ihm. „Sieh mal, es ist zu schwierig. Ich will doch nur geliebt werden. Ich will doch nur, dass mich jemand in die Arme nimmt und mich so akzeptiert, wie ich bin. Ist es denn so schwer? Alles was ich will, ist endlich jemanden zu finden, dem ich vertrauen kann.“ Er nahm ihre Hand.
„Was soll ich jetzt machen?“
Sie schüttelte den Kopf. „Nichts. Du kannst nichts machen.“ Er nahm sie trotzdem in den Arm.
Eine Stunde später ging er durch die Tür. Sie wussten beide, dass ihre Freundschaft ein für alle Mal vorbei war. Es war zu viel zwischen ihnen passiert.
„Jeder verarbeitet die Dinge auf seine Weise. Aber wir bestimmen den Anfang selbst. Wir bestimmen, ob dass erste was wir machen, der Griff zur Flasche ist, wir uns weigern zu essen, oder uns selbst verletzen. Letztlich zählt das Gefühl, welches dabei entsteht. Die Erleichterung, die Macht über uns selbst. Zu beginn. Aber nach einer Weile hat es Macht über uns. Es hat unsere Gedanken übernommen und beeinflusst unser Handeln.
Wenn du glaubst zu fallen, wenn du das Gefühl hast, die Kontrolle zu verlieren, dann solltest du dir Hilfe suchen. Das habe ich gelernt. Der erste Schritt ist der Wichtigste – aber auch schwerste. Und ich bin da, wenn du fällst", Lydia.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht