Erweiterte
Suche ›

Lise Meitner

ROWOHLT E-Book,
E-Book ( EPUB mit Soft DRM )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Lise Meitner (1878–1968) forschte und lehrte über dreißig Jahre lang an der Seite Otto Hahns. Als Erste begriff die bescheidene Physikerin die volle Bedeutung eines scheinbar misslungenen Forschungsprojekts, an dem sie bis zu ihrer erzwungenen Flucht 1938 mitgearbeitet hatte: Sie deutete das Ergebnis als Kernspaltung. Am Wettlauf um die Freisetzung der Kernenergie, der dadurch ausgelöst wurde, beteiligte sie sich nicht.
Das Bildmaterial der Printausgabe ist in diesem E-Book nicht enthalten.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Lise Meitner
Autoren/Herausgeber: Lore Sexl, Anne Hardy
Aus der Reihe: E-Book Monographie
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783644554313

Seitenzahl: 160
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

MMag. Dr. Hannelore Sexl, geboren 1939 in Wien, Studium der Mathematik, Physik und Philosophie in Wien, Dissertation bei W. Thirring (Elementarteilchenphysik), Forschungsaufenthalte u. a. in Genf (CERN), Washington D. C. (NASA). Gastvorlesungen: Bern, Universität München, Gießen, Erlangen, TU Berlin, Rom, Paris, ETH Zürich u. a. Seit 2008 Mitglied des Universitätsrats der Technischen Universität Wien. Als Mitglied der Kommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften für die Geschichte der Naturwissenschaften, Mathematik und Medizin beschäftigt Lore Sexl sich vor allem mit Radioaktivität und Kernphysik, organisiert Vortragsveranstaltungen und Ausstellungen und entwickelt Schulprojekte, in deren Rahmen naturwissenschaftliche Themen fächerübergreifend für Schüler aufbereitet werden.
Dipl.-Phys. Anne Hardy, geboren 1965 in Düsseldorf. Nach ihrer Schulzeit, die sie u. a. in den Vereinigten Staaten verbrachte, studierte sie Physik an der TH Aachen, Diplom 1991. Seit dem Studienabschluss ist sie als Wissenschaftsjournalistin in Frankfurt a. M. tätig, u. a. als freie Mitarbeiterin des Ressorts 'Natur und Wissenschaft' bei der 'Frankfurter Allgemeinen Zeitung'.Von 1994 bis 1999 wirkte sie am Aufbau der Pressearbeit für die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) mit. Neben der Berichterstattung über aktuelle Themen der Physik gilt ihr Interesse der Wissenschaftsgeschichte. Seit September 2005 Referentin für Wissenschaftskommunikation an der Goethe-Universität Frankfurt a. M. mit Schwerpunkt Naturwissenschaften.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht