Erweiterte
Suche ›

Literatur, Sprache, Kultur und Fremde

Beiträge zur V. Internationalen Westslawistischen Studentenkonferenz "interFaces" in Leipzig 17.-24.10.2005.

Olms, Georg,
Buch
48,00 € Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Der fünfte Band der westostpassagen versammelt Beiträge zur V. Internationalen westslawistischen Studentenkonferenz interFaces. Einunddreißig Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden der Karls¬universität Prag, der Uni¬versität Wrocław und der Universität Leipzig präsen¬tieren darin ihre For¬schungs¬ergebnisse zum Thema der Veranstaltung „Literatur, Sprache, Kultur und Fremde – tschechische, polnische und deutsche Aspekte“. Der Rahmen ist weit gefasst und disziplin¬über¬greifend, denn die Be¬gegnung mit dem Fremden kann auf vielen Ebenen stattfinden und reflektiert werden.
Das Herangehen an die vielschichtige Materie ist grundsätzlich geprägt vom Interesse am Anderen, von der Neugier auf das Unerforschte, verbunden mit der Bereitschaft, auch Themen anzupacken, die (noch) nicht Eingang in den Forschungskanon gefunden haben. Die Arbeiten befassen sich mit Werken, in denen ,Fremde‛ thematisiert wurde, mit dem grenzüberschreitenden Vergleich sprachlicher Konventionen, Einflüssen in Architektur und Musik oder mit ethnischen und kulturellen Minderheiten. Gemeinsam sondieren die Autorinnen und Autoren nicht nur tschechische, polnische und deutsche Aspekte, sondern auch konkurrierende sprach-, literatur-, kultur-, sozial- sowie übersetzungswissenschaftliche Ansätze und konfrontieren bzw. verknüpfen Forschungstraditionen der einzel¬nen Länder miteinander.

Details
Schlagworte

Titel: Literatur, Sprache, Kultur und Fremde
Autoren/Herausgeber: Rainer Mende, František Martínek, Thomas Sikora (Hrsg.)
Aus der Reihe: westostpassagen - Slawistische Forschungen und Texte
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783487130279

Seitenzahl: 372
Format: 22,3 x 15,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht