Erweiterte
Suche ›

Literatur der Rebellion

Ägyptens Schriftsteller erzählen vom Umbruch

Rotpunktverlag ,
E-Book ( EPUB ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

'Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Schriftsteller sich hinter seinem Schreibtisch verschanzt und seine Ideen aufschreibt, während 20 Millionen Menschen auf der Straße demonstrieren und für Freiheit kämpfen.'
Alaa al Aswani, Autor von Der Jakubijân Bau
Susanne Schanda porträtiert ägyptische Autorinnen und Autoren als Aktivisten für Freiheit und Demokratie und zeigt, wie sie mit ihrem Schreiben die Bereitschaft für eine Revolte seit Jahren genährt haben. In einer Zeit des politischen Stillstands sprengten sie Tabus, demaskierten Scheinheiligkeit und Korruption und mokierten sich über die Geistlosigkeit des Regimes. Der Bestsellerroman Der Jakubijân Bau von Alaa al Aswani löste 2002 einen Boom aus: Das Lesen von Romanen, bisher eine Angelegenheit von Intellektuellen, wurde seitdem innerhalb einer breiteren gesellschaftlichen Schicht immer populärer. Neue Bücher wurden in den sozialen Medien, unabhängigen Zeitungen und Straßencafés diskutiert.
Die öffentlichen Debatten befeuerten die Kritik am Regime und halfen mit, den Boden für den Umsturz vorzubereiten. Als Seismografen der ägyptischen Gesellschaft haben die Autorinnen und Autoren in ihren Werken bereits Jahre zuvor eine von Wut aufgeladene Atmosphäre spürbar gemacht.
16 Schreibende aus mehreren Generationen, unter ihnen Chalid al Chamissi, Nawal al Saadawi, Baha Taher, Ahdaf Soueif und Youssef Rakha, äußern sich in diesem Buch über Selbstzensur, Zivilcourage und die Funktion des Schreibens für Emanzipation und gesellschaftlichen Wandel.

Details
Autor

Titel: Literatur der Rebellion
Autoren/Herausgeber: Susanne Schanda
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783858695673

Seitenzahl: 276
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Susanne Schanda, in Geldrop (Niederlande) geboren, wuchs in Bern auf, wo sie 1989 ihr Studium der Germanistik und Philosophie abschloss. Als Journalistin beschäftigt sie sich seit 15 Jahren intensiv mit dem Nahen Osten. Während zahlreicher längerer Aufenthalte in Ägypten hat sie als Übersetzerin und Moderatorin bei Radio Kairo gearbeitet und als Kennerin der Literaturszene Podiumsgespräche mit ägyptischen Autoren geleitet. Sie ist freie Mitarbeiterin für die Neue Zürcher Zeitung, die NZZ am Sonntag, Schweizer Radio SRF2 u. a.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht