Erweiterte
Suche ›

Literatur und Demokratie

Festschrift für Hartmut Steinecke zum 60. Geburtstag

Schmidt, Erich,
Buch
69,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Diese Festschrift ist Hartmut Steinecke zu seinem sechzigsten Geburtstag gewidmet. Das Buch enthält Beiträge von Freunden, Kollegen und ehemaligen Schülern zur deutschen Literatur- und Wissenschaftsgeschichte von der Goethezeit bis zur Gegenwart. Unter anderem widmen sich die Beiträge Autoren wie Goethe, Heine, Thomas Bernhard und Jurek Becker, dem Modernisierungsdiskurs im 19. Jahrhundert und der Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Die Artikel stecken das Interessenspektrum ab, das Hartmut Steinecke in der Forschung vertreten hat. Die Veröffentlichung ist nicht nur ein Geburtstagsgruß; sie lädt ein zum kritischen Dialog.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Literatur und Demokratie
Autoren/Herausgeber: Alo Allkemper, Norbert Otto Eke (Hrsg.)

ISBN/EAN: 9783503049561

Seitenzahl: 343
Format: 23,5 x 15,8 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 637 g
Sprache: Deutsch

Diese Festschrift ist Hartmut Steinecke zu seinem sechzigsten Geburtstag gewidmet. Dass Literatur und Demokratie keinen Gegensatz bilden (dürfen), ist kennzeichnend nicht allein für die unverrückbare ästhetische und politische Norm, aus deren Perspektive heraus Hartmut Steinecke mit seinen zahlreichen Arbeiten zur Literaturgeschichte und Literaturgeschichtsschreibung der Literaturwissenschaft in den zurückliegenden drei Jahrzehnten seinen Stempel aufgedrückt hat; auch seine universitäre Lehrtätigkeit ist von diesem Ethos bis heute entscheidend geprägt.
Das Buch enthält Beiträge von Freunden, Kollegen und ehemaligen Schülern zur deutschen Literatur- und Wissenschaftsgeschichte von der Goethezeit bis zur Gegenwart. Unter anderem widmen sich die Beiträge Autoren wie Goethe, Heine, Thomas Bernhard und Jurek Becker, dem Modernisierungsdiskurs im 19. Jahrhundert und der Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Die Artikel stecken das Interessenspektrum ab, das Hartmut Steinecke in der Forschung vertreten hat.
Die Veröffentlichung ist nicht nur ein Geburtstagsgruß, sondern lädt auch ein zum kritischen Dialog – mit dem Leser, nicht zuletzt auch mit Hartmut Steinecke, dem die Forschung so vielfältige Impulse verdankt.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht