Erweiterte
Suche ›

Luthers Auseinandersetzung mit den Zwölf Artikeln der Bauernschaft von 1525

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum (Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit), Veranstaltung: Schwerpunkte der Reformationsgeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zwölf Artikel von 1525 sind in der deutschen Geschichte.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Luthers Auseinandersetzung mit den Zwölf Artikeln der Bauernschaft von 1525
Autoren/Herausgeber: Stefan Rohde
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640483129

Seitenzahl: 11
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum (Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit), Veranstaltung: Schwerpunkte der Reformationsgeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zwölf Artikel von 1525 sind in der deutschen Geschichte unbestreitbar als Manifest der ersten deutschen Revolution und damit in einer Reihe mit der Märzrevolution von 1848 zu sehen. Selbst das II. Vatikanum setzt noch Ziele dieser Zwölf Artikel um, womit die Beschäftigung mit diesem Thema als sehr aktuell einzuschätzen ist.
Zu Beginn des 16. Jahrhunderts ist die Gesellschaft nicht von Spannungen frei. In der Feudalgesellschaft kommt es bereits um 1510 zu einer Reihe lokaler Unruhen in der Bauernschaft. Diese versucht sich gegen die vorherrschenden Missstände aufzulehnen.
In den sogenannten Zwölf Artikeln von Memmingen werden erstmals 1525 konkrete Forderungen formuliert. Durch die reformatorischen Ansätze Luthers sehen die Bauern die Bestätigung dafür, dass der Leistungsdruck, der auf ihnen lastet, nicht Gottes Wille sein kann. In der Folge des Aufstandes verlieren ca. 100.000 Bauern ihr Leben.
Die Zwölf Artikel von Memmingen sind gleichsam Manifest dieser Revolte. Die Artikel werden in diesem Essay zunächst skizziert, um sie mit den ersten Stellungnahmen Luthers zu vergleichen. Anschließend wird der Anhang zu Luthers Stellungnahmen in Bezug auf die Theologie Luthers analysiert. Der Vergleich kann im Zusammenhang mit der Analyse zu einem tiefergehenden Verständnis führen, sodass im Anschluss zu reflektieren ist, ob im Religionsunterricht über den Ansatz der Bauernkriege in das Thema der lutherischen Theologie und der Unterschiede zum Katholizismus sinnvoll eingeführt werden kann.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht