Erweiterte
Suche ›

MANUALedition

Revolver,
Buch
35,00 € Preisreferenz Nicht in unserem Sortiment

Kurzbeschreibung

Die Publikation erscheint als 8-teiliges, experimentelles Setting, das mehrere Projekte als Beispiele der künstlerischen Praxis von Agnes Fuchs vorlegt. Die einzelnen Hefte (Manuals) sind als Schichtung von Materialien zu betrachten, als visuelle Objekte oder Tools, und in ihrer Reihenfolge durchaus variabel. Dabei gelingt es, Disziplinen und Methoden zu verschränken, gewohnte Sichtweisen aufzuheben und Überlagerungen zu erproben.
“MANUALedition” enthält zwei eigenständige Texte als wesentliche, grundsätzliche Positionierungen.
Der eine Text ist von Victor Enolski, Experte für mathematische Methoden der Theoretischen Physik, ein Vortrag zur Linie im Spannungsfeld von Kunst und Wissenschaft, gehalten von Victor Enolski mit der Künstlerin, der andere ein eigens für die Publikation entstandener Index, “Abécédaire” von Franz Thalmair.
„Indem die Künstlerin die gestaltenden wie gestalteten Kontexte technischer Instrumente (Vermessung) untersucht, indem sie nicht nur die visuellen, sondern auch die begrifflichen Welten (Textualität) analysiert, die sich um die Funktionen solcher Apparaturen aufspannen, generiert Fuchs einen Echoraum, der ihr erlaubt, den Fluss und Rückfluss (floating) zwischen dem Akt der Beobachtung und dem beobachteten Gegenstand, zwischen künstlerischen und wissenschaftlichen Methoden (Forschung), zwischen einem Original und seiner Übersetzung dauerhaft aufrecht zu erhalten und durch ebendiese Aktivierung ins Bild und ins künstlerische Werk zu bringen.“

Details
Hauptbeschreibung

Titel: MANUALedition
Autoren/Herausgeber: Agnes Fuchs
Ausgabe: 1. Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783957632975

Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Englisch, Deutsch

Die Publikation erscheint als 8-teiliges, experimentelles Setting, das mehrere Projekte als Beispiele der künstlerischen Praxis von Agnes Fuchs vorlegt. Die einzelnen Hefte (Manuals) sind als Schichtung von Materialien zu betrachten, als visuelle Objekte oder Tools, und in ihrer Reihenfolge durchaus variabel. Dabei gelingt es, Disziplinen und Methoden zu verschränken, gewohnte Sichtweisen aufzuheben und Überlagerungen zu erproben.
“MANUALedition” enthält zwei eigenständige Texte als wesentliche, grundsätzliche Positionierungen.
Der eine Text ist von Victor Enolski, Experte für mathematische Methoden der Theoretischen Physik, ein Vortrag zur Linie im Spannungsfeld von Kunst und Wissenschaft, gehalten von Victor Enolski mit der Künstlerin, der andere ein eigens für die Publikation entstandener Index, “Abécédaire” von Franz Thalmair.
„Indem die Künstlerin die gestaltenden wie gestalteten Kontexte technischer Instrumente (Vermessung) untersucht, indem sie nicht nur die visuellen, sondern auch die begrifflichen Welten (Textualität) analysiert, die sich um die Funktionen solcher Apparaturen aufspannen, generiert Fuchs einen Echoraum, der ihr erlaubt, den Fluss und Rückfluss (floating) zwischen dem Akt der Beobachtung und dem beobachteten Gegenstand, zwischen künstlerischen und wissenschaftlichen Methoden (Forschung), zwischen einem Original und seiner Übersetzung dauerhaft aufrecht zu erhalten und durch ebendiese Aktivierung ins Bild und ins künstlerische Werk zu bringen.“

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht