Erweiterte
Suche ›

Maître Philippe de Lyon

Zeugnisse und Lehren

von
Novalis-Verlag,
Buch
22,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Im Frankreich des ausgehenden 19. Jh. und des ersten Jahrzehnts des 20. Jh. lebte in gesellschaftlicher Bescheidenheit ein Mann, dessen Geistesgröße Welten durchdrang, dessen Taten dem Wunderbaren entsprangen, dessen Kräfte aus Quellen gespeist wurden, deren Unerklärlichkeit Wiederstand und Unruhe bei den einen,Dankbarkeit aber und Glauben bei den anderen hervorrief. Während der französische Okkultismus mit Papus, Sedir, Guenon, Schwaller de Lubicz u.v.m. in später Blüte stand, heilt Anthelme Nizier Philippe ,vorwiegend an seinem Wohnort Lyon, Kranke, auferweckt Tote, unterstützt Bedürftige und lehrt die Botschaft der Evangelien.
Die Menschen, die ihn kannten und liebten, nannten ihn den "Vater der Armen". Jene, die ihn aufsuchten und in engere Beziehung mit ihm traten, nannten ihn "Monsieur Philippe". Allein seine wenigen Schüler nannten ihn Meister, "Maitre Philippe. Er selbst bezeichnete sich als "Hund des Hirten".

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Maître Philippe de Lyon
Übersetzer: Roland Marthaler
Weitere Mitwirkende: Roland Marthaler
Aus der Reihe: Reihe Hermetik
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783907260647
Originaltitel: (1)Le Maître Philippe de Lyon (2)Vie et paroles du Maître Philippe (3)Les Réponses de Maître Philippe suivies des enseignements... (4)Mes souvenirs -Guérisons et Enseignement de Maître Philippe
Originalsprache: Französisch

Seitenzahl: 300
Format: 21,5 x 14,5 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 490 g
Sprache: Deutsch

Maitre Philippe de Lyon - Im deutschsprachigen Raum dürfte dieser wunderbare Mensch, der vor etwas über hundert Jahren in Lyon lebte und wirkte, so gut wie unbekannt sein. Das vorliegende Buch ist das erste, in deutscher Sprache geschriebene, Werk über das Leben, die Taten und die Lehren jenes Mannes, den, in esoterischen Kreisen so bekannte Männer wie Papus oder Sédir als ihren Meister bezeichneten, nachdem sie sich aus allen okkulten Arbeiten und initiatischen Zirkeln zurückgezogen hatten, um ausschließlich Maitre Philippe zu folgen. Dieser bezeichnete sich selbst als den Geringsten, während seine Geistesgröße Welten durchdrang, seine Taten dem Wunderbaren entsprangen und seine Kräfte unerklärlichen Quellen entstammten. Der Autor gibt eine erhellende Einführung und übersetzt aus dem Französischen Zeugnisse von Zeitzeugen aus dem unmittelbaren Umfeld des Maitre Philippe, um den Leser mittels biographischer Aufzeichnungen, Briefen und Aussagen des Maitre Philippe, sowie zahlreicher Anekdoten mit seinem Leben vertraut zu machen, von seinen wunderbaren Krankenheilungen zu erzählen und schließlich seine Lehren vorzustellen, die einer Wissenschaft angehören, die alle Bildungsschichten und alle Fachgebiete berührt und durchdringt. Die Texte in diesem Buch suchen die Transformation des Lesers, die Evolution im Geiste. Sie wollen den Menschen vorwärts bringen. Deshalb ist es wichtig, ihnen beim Lesen nicht das eigene Wissen überzustülpen, sondern das Neue, Unbekannte zu betrachten und es innen wirken zu lassen. Man muss sich einfach vorstellen, die Dinge seien möglich.Wird auch einiges dem Leser neu sein, die Lehren des Maitre Philippe sind unserem Verständnis leicht zugänglich. Seine Doktrin ist das Evangelium und seine Lehren zeigen, dass wahre Esoterik auf eben diesem fußt. „Liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst“, heißt der einfache, aber gewaltige Nenner, auf dem seine Lehren basieren. Aber es ist auch eine Aufforderung an den Leser und eine Bedingung echter Esoterik.So ist dies ein Buch über die wahre Liebe und über den Liebenden, der sich verschenkt und das wahre Leben erhält. Die ungestillte Sehnsucht vieler Menschen, in ihrem Leben einen echten geistigen Lehrer zu finden, kann ein Buch natürlich nicht erfüllen. Doch spricht aus diesem Werk ein hoher Geist, quasi in diesen Zeilen anwesend, um den bereiten Leser ein Stück des Weges zu führen, den der Meister bereits hinter sich hat. Und wenn dieser Meister redet, versucht man zu fassen, was zu fassen möglich ist.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht