Erweiterte
Suche ›

Management im Öffentlichen Dienst - Der Königsweg für eine moderne Verwaltung

DVP-Schriftenreihe Handbuch

Maximilian Vlg,
Buch
19,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Ansicht ist weit verbreitet, dass Bürokratie in Staat und Kommunen, insbesondere bei Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst und überhaupt im gesamten Verwaltungsapparat das Einzige ist, was lebt und wächst. Mit diesem Vorurteil räumt das Buch auf.
Gewiss prangert es auch behördlichen Schlendrian und Unwirtschaftlichkeit an, aber im Vordergrund stehen die innovativen Entwicklungen in Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen. Wie in der privaten Wirtschaft, wo Dynamik und Erfolg zählen, stecken Ministerien, Oberbehörden, Hochschulen, Sozialversicherungen, städtische Behörden und weitere Ämter, Inspektionen oder Direktionen inmitten von dynamischen Veränderungsprozessen.
Es wird deutlich, dass die öffentlichen Dienstleistungen für Bürger und Unternehmen zweierlei fordern: Verwaltung neu denken und Verwalten neu gestalten. Zu Methoden und Maßnahmen nimmt das Buch Stellung und unterbreitet vielfältige Vorschläge, die nach alphabetischen Stichworten geordnet sind. In seiner inhaltlichen Ausrichtung wendet sich dieses Buch nicht nur an Mitarbeiter von Behörden, sondern auch an den interessierten Bürger sowie an Politiker.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Management im Öffentlichen Dienst - Der Königsweg für eine moderne Verwaltung
Autoren/Herausgeber: Peter Eichhorn
Aus der Reihe: DVP Schriftenreihe
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783786908357

Seitenzahl: 152
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 346 g
Sprache: Deutsch

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Eichhorn, Emeritus der Universität Mannheim, ist Präsident der SRH Hochschule Berlin. Er führte 1979 den Begriff "Öffentliche Betriebswirtschaftslehre" ein und erfasste mit dieser Bezeichnung "res publica" aus betriebswirtschaftlicher Sicht.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht