Erweiterte
Suche ›

Martin Buber als Soziolog. 1878-1965-2008 - Juden in der Soziologie

Hartung-Gorre,
Taschenbuch
18,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Mit der vorliegenden Publikation sollen Neugier und Lust auf Martin Bubers (1878-1965) Werke geweckt werden. …
Die Idee einer Wiederveröffentlichung einiger meiner früheren Schriften über Martin Buber kam mir spontan, als ich am 22. Oktober 2008 "Ein schmählicher Vorgang" unserer Konstanzer Professorin Dr. Aleida Assmann las, worin sie gegen den abrupten Abbruch der Finanzierung der Martin-Buber-Werkausgabe protestierte: "Mit dieser Situation möchte man sich nicht so leicht abfinden. Bubers Werk, das in den fünfziger und sechziger Jahren im Zentrum der Diskussion stand, gilt es heute wiederzuentdecken. Eine neue Auseinandersetzung mit seinen Schriften ist überfällig… Buber war kein hermetischer Systembildner, sondern ein origineller und originärer Denker von zeitüberdauerndem Anregungspotential. … Er war ein begnadeter Brückenbauer nicht nur zwischen den Disziplinen, sondern auch zwischen den Kulturen; er hat wichtige Beiträge geleistet im Dialog zwischen Christentum und Judentum, deutscher und jüdischer Kultur, der Welt der Israelis und der Palästinenser."

Details
Schlagworte

Titel: Martin Buber als Soziolog. 1878-1965-2008 - Juden in der Soziologie
Autoren/Herausgeber: Erhard R Wiehn
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783866282049

Seitenzahl: 184
Format: 21 x 14,9 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 250 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht