Erweiterte
Suche ›

Materialien zur Therapie nach dem Patholinguistischen Ansatz (PLAN)

Syntax und Morphologie

Sonstiges Produkt
249,99 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Jetzt liegt erstmalig ein umfangreicher Werkzeugkasten zu den Prinzipien und Methoden des Patholinguistischen Ansatzes PLAN vor! Damit stellen Sie Ihr Therapiematerial schnell zusammen und therapieren effektiver durch Einzelfallorientierung.

Zahlreiche Methoden, ein Ziel: Mit der Materialienbox zum Thema Syntax-Morphologie (Dysgrammatismus) legen Sie die Therapieziele anhand eines Steckbriefes fest. Aus dem Therapiesystem wählen Sie den individuellen Baustein - abgestimmt auf die jeweiligen Bedürfnisse und Fähigkeiten des einzelnen Patienten.

Ein Konzept, höchster Qualitätsstandard: Das Therapiematerial baut auf dem umfassenden Konzept des Patholinguistischen Ansatzes PLAN auf - Grundlagen, profilorientierte Diagnostik und linguistisch fundierte Therapie bei Sprachentwicklungsstörungen aus einem Guß!
Die Materialbox enthält:
4 Spielebretter, 6 Holzfiguren, Würfel, 6 Bilderbücher mit illustrierten Geschichten, 400 Bildkarten, 4 Hörbuch-CDs, aufwändige Aquarellzeichnungen im bewährten PDSS-Stil sowie ein Handbuch – das alles in einer stabilen Pappschachtel.
Das gelungene Therapiematerial für Kinder mit Störungen im Grammatikbereich – lange ersehnt von allen Sprachtherapeuten!

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Materialien zur Therapie nach dem Patholinguistischen Ansatz (PLAN)
Autoren/Herausgeber: Christina Kauschke, Julia Siegmüller (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Katrin Riederer, Catherine Hädrich, Jeannine Schwytay

ISBN/EAN: 9783437488207

Seitenzahl: 560
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 4,250 g
Sprache: Deutsch

Prof. Dr. Christina Kauschke: 2004 bis 2007: Juniorprofessur für Spracherwerbsstörungen an der Universität Potsdam, Humanwissenschaftliche Fakultät, Institut für Linguistik Seit April 2007: Professorin für Klinische Linguistik an der Philipps-Universität MarburgSchwerpunkte in Lehre, Forschung, Vortrags- und Fortbildungsveranstaltungen: Erwerb und Verarbeitung von Nomen und Verben Spezifische Sprachentwicklungsstörungen: Erscheinungsweisen, Diagnostik und Therapie Prof. Dr. Julia Siegmüller Studium der Allgemeinen Linguistik, Germanistik Sprachheilpädagogik und Erziehungswissenschaften an der Universität Bremen 1996 bis September 2007: Psychologisch-technische Assistentin an der Professur für Psycholinguistik und Spracherwerb an der Universität Potsdam seit Oktober 2007: Leitung des Logopädischen Instituts für Forschung (LIN.FOR) der EWS Rostock Januar 2008: Promotion zum Thema "Gebrauch lexikalischer Erwerbsbeschränkungen bei Kindern mit Williams-Beuren-Syndrom", Universität Potsdam seit Januar 2011: Dekanin des Fachbereichs "Angewandte Gesundheitswissenschaften" an der EUFH (Standort Rostock), Professur für Therapieforschung und Therapiemethodik in den Gesundheitswissenschaften Schwerpunkte in Lehre, Forschung, Vortrags- und Fortbildungsveranstaltungen: Verlauf, Diagnostik und Therapie von Spezifischen Sprachentwicklungsstörungen Entwicklung, Erprobung, Evaluation und Evidenzbasierung von Sprachtherapiemaßnahmen Sprachliche Entwicklungswege von Kindern mit genetischen Syndromen Sprachförderung im Alltag und in der Kita Entwicklungswege von Late-Talker-Kindern Normaler und gestörter Spracherwerb Sprache und Emotion

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht