Erweiterte
Suche ›

Matteo Civitali

Rhema,
Buch
45,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Weitere Informationen unter http://www.rhema-verlag.de/books/kg_txt/harms01.html
Inhalt:
Zur Geschichte Luccas und der Kunsttätigkeit in Lucca im Quattrocento
Biographie des Matteo Civitali
Das Oeuvre des Matteo Civitali in chronologischer Abfolge
1. Das Grabmal des Pietro da Noceto im Dom zu Lucca
2. Die Madonna im Museo Nazionale di Villa Guinigi in Lucca
3. Der Sakramentsaltar im Dom zu Lucca
4. Die Fides im Museo Nazionale del Bargello in Florenz
5. Das Verkündigungsrelief im Museo Nazionale di Villa Guinigi in Lucca
6. Die Fußbodenerneuerung und die Chorschranken im Dom zu Lucca
7. Das Grabmal des Domenico Bertini im Dom zu Lucca
8. Die 'Madonna Salutis Portus' an San Michele in Foro in Lucca
9. Der Tempietto in San Pellegrino in San Pellegrino in Alpe
10. Die Cappella del Volto Santo im Dom zu Lucca
11. Der Grabaltar des hl. Regulus im Dom zu Lucca
12. Die 'Madonna della Tosse' in SS. Trinitá in Lucca
13. Das Sakramentstabernakel in S. Maria in Palazzo in Lucca
14. Das Tabernakel in San Frediano in Sassi in Garfagnana
15. Die Altäre im Dom zu Pisa
16. Das Relief am Lavabo in der Domsakristei in Pisa
17. Das Sakramentstabernakel in San Frediano in Lucca
18. Das Grabmal des hl. Romanus in San Romano in Lucca
19. Das Grabmal der hll. Avertano und Romeo im Oratorio della Madonnina in Lucca
20. Das Reiterdenkmal für König Karl VIII. in Pisa
21. Die Kanzel im Dom zu Lucca
22. Die beiden Weihwasserbecken im Dom zu Lucca
23. Das Sakramentstabernakel in SS. Giovanni e Reparata in Lucca
24. Der Statuenzyklus im Dom zu Genua
25. Das Sakramentstabernakel in SS. Jacopo e Maria in Lámmari
26. Das Säulenmonument des hl. Georg in Sarzana
WEITERE WERKE IN THEMATISCHER GRUPPIERUNG, DARUNTER AUCH AUSGESCHIEDENE ZUSCHREIBUNGEN
1. Die Schmerzensmann- und Ecce-Homo-Darstellungen
2. Die Sakramentstabernakel
3. Das Kruzifix im Museum der Schönen Künste in Budapest und das Kruzifix im Museo Nazionale di San Matteo in Pisa
4. Die Sebastiansstatuen
5. Die Verkündigungsmarien
6. Die Anbetenden Marien
7. Die Madonnendarstellungen
8. Die Himmelfahrt Mariä im Bode-Museum in Berlin
9. Drei Statuen in einer Schweizer Privatsammlung
10. Die Profilbildnisse und Portraitbüsten
Die Werkstatt des Matteo Civitali
1. Matteo Civitali als Maler
2. Matteo Civitali als Architekt
3. Schlussbetrachtung
Katalog
1. Die Werke des Matteo Civitali und seiner Werkstatt
2. Ausgeschiedene Werke
Der Bildhauer Matteo di Giovanni Civitali (1436–1501), der auch als Maler und Architekt bezeugt ist, war der führende Künstler der Frührenaissance in Lucca, erhielt aber auch Aufträge entlang der Westküste Italiens zwischen Pisa und Genua.
Civitali hat ein umfangreiches und bedeutendes Oeuvre hinterlassen, dessen Wertschätzung in ausführlichen Veröffentlichungen des 19. Jahrhunderts Ausdruck gefunden hat, wohingegen ihm die auf die Kunst in Florenz konzentrierte spätere Forschung vergleichsweise weniger Aufmerksamkeit entgegenbrachte.
Diese Monographie mit Werkkatalog vermittelt ein vollständiges Bild von Leben und Werk Civitalis. Seine künstlerische Herkunft aus der Rossellino-Werkstatt in Florenz wird geklärt, die im reifen und späten Werk erkennbaren Beziehungen auch zu wichtigen außerflorentinischen Kunstzentren (Rom, Lombardei) werden aufgezeigt und Civitalis Stellung innerhalb der Kunst des Quattrocento bestimmt.

Details
Schlagworte

Titel: Matteo Civitali
Autoren/Herausgeber: Martina Harms, Joachim Poeschke (Hrsg.)
Aus der Reihe: Beiträge zur Kunstgeschichte des Mittelalters und der Renaissance

ISBN/EAN: 9783930454006

Seitenzahl: 328
Format: 24 x 16,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 630 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht