Erweiterte
Suche ›

Medizinische Indikation und Patientenwille

Behandlungsentscheidungen in der Intensivmedizin und am Lebensende

von
Schattauer,
E-Book ( PDF mit Soft DRM )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Behandlungsentscheidungen in der Intensivmedizin und am Lebensende
Alle Behandlungsmaßnahmen müssen medizinisch indiziert sein und dem Willen des Patienten entsprechen. In der Praxis entsteht aber oft ein Spannungsfeld zwischen medizinischer Indikation und Patientenwillen. Die Autoren des vorliegenden Werkes beleuchten dieses Thema aus medizinischer, ethischer und juristischer Perspektive. Sie zeigen Ärzten mögliche Entscheidungswege in Konfliktsituationen auf.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Medizinische Indikation und Patientenwille
Autoren/Herausgeber: Ralf Charbonnier, Klaus Dörner, Steffen Simon (Hrsg.)
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783794564576

Seitenzahl: 146
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Eine Maxime besagt, dass alle Behandlungsmaßnahmen medizinisch indiziert sein und dem Willen des Patienten entsprechen müssen. In der Praxis entsteht aber oft ein Spannungsfeld zwischen medizinischer Indikation und Patientenwillen. Dabei stellen sich Fragen wie:
- Was ist eine medizinische oder ärztliche Indikation?
- Gründet sich die medizinische Indikation allein auf Ergebnisse einer medizinischen Diagnose und wie fließt die ärztliche Abwägung im Einzelfall in die Indikationsstellung mit ein?
- Wie ist eine Behandlungsentscheidung zu fällen, wenn der Patient mit Hinweis auf sein Recht auf Selbstbestimmung eine Behandlung fordert, die aus ärztlicher Sicht nicht indiziert ist?
Die Autoren beleuchten diese Fragen aus medizinischer, ethischer und juristischer Perspektive. Sie zeigen Wege zur Entscheidungsfindung auf, die im Einklang mit dem ärztlichen Ethos beides berücksichtigen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht