Erweiterte
Suche ›

Mehrsprachigkeitsdidaktik zwischen Frankreich, Belgien und Deutschland/La didactique du plurilinguisme entre la France, la Belgique et l'Allemagne

Beiträge zum Kolloquium zur Mehrsprachigkeit zwischen Rhein und Maas / Contributions au Colloque sur le Plurilinguisme entre le Rhin et la Meuse (Goethe-Institut Lille, 21/XI/2000)

Buch
24,00 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Beiträge zur Mehrsprachigkeitsdidaktik
Sprachenübergreifend, synergetisch, grenzüberschreitend lauteten die Leitbegriffe des Kolloquiums, die sich in dem inzwischen bekannten Konzept einer Didaktik der Mehrsprachigkeit verdichten.
Die Beiträge des Sammelbandes gehen die Thematik auf unterschiedliche Weise an: F.-J. Meißner, La didactique du plurilinguisme face au besoin de langues entre Rhin et Meuse; P. Doyé, Mehrsprachigkeit als Ziel schulischen Sprachunterrichts; E. Burwitz-Melzer, Neue curriculare und methodische Anforderungen an den Englischunterricht im Kontext der Mehrsprachigkeit; B. Hufeisen, Muttersprache Französisch - erste Fremdsprache Englisch - zweite Fremdsprache Deutsch; M. Lutjeharms, Niederländisch und Deutsch als Tertiärsprachen? D. Macaire, L'éducation à la diversité linguistique et culturelle à l'école primaire; B. Müller-Karpe, Unterrichtsmaterialien für den nordfranzösischen Deutschunterricht, J. Schumacher, Virtuelle Multimedia-Tandems im frühen Fremdsprachenunterricht; W. Halberstat, Le Portfolio européen des langues; S. Burck, Bibliographie zur Mehrsprachigkeitsdidaktik.

Details

Titel: Mehrsprachigkeitsdidaktik zwischen Frankreich, Belgien und Deutschland/La didactique du plurilinguisme entre la France, la Belgique et l'Allemagne
Autoren/Herausgeber: Franz-Joseph Meißner, Ilse Picaper (Hrsg.)
Aus der Reihe: Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik

ISBN/EAN: 9783823353270

Seitenzahl: 148
Format: 14,8 x 21 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht