Erweiterte
Suche ›

Mein Freund Nepomuk und ich

und wie es war, kein Pionier zu sein

Buch
14,20 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

In dem Kinderbuch „Mein Freund Nepomuk und ich – und wie es war, kein Pionier zu sein“ wird das Leben während der DDR-Zeit geschildert.
Die beiden Hauptfiguren sind ein Pfarrer-Sohn und Nichtpionier und sein bester Schulkamerad. In vierzehn kleinen Geschichten wird von den Schwierigkeiten im DDR-Alltag, von den Engpässen und Repressalien erzählt sowie über das Miteinander in einem großen Pfarrhaushalt mit fünf Jungen und natürlich auch von den Streichen, die der Erzähler mit seinem Freund ausheckte. Es soll auch deutlich werden, dass in der DDR vieles nur mit Humor ertragen wer-den konnte, dass aber auch Widerstand im Kleinen möglich war, der jedoch mitunter Nachteile mit sich brachte. Alle Geschichten beruhen auf wahren Begebenheiten, wurden jedoch etwas ausgeschmückt, um bei Kindern die Freude am Lesen zu wecken.
Im Nachwort berichtet der Erzähler, was aus den beiden Hauptfiguren, die inzwischen erwachsene Menschen sind, geworden ist.
Am Ende des Buches finden sich noch drei kleine Kapitel, in denen die Kinder Genaueres über die Pionierorganisation, über die LPG und über die Stasi erfahren können.
Das Anliegen des Büchleins besteht darin, heutigen Kindern das Leben in der DDR vorstellbar zu machen, und es soll neben vielen anderen Büchern über diese Zeit ein wenig dazu beitragen, Erinnerungen zu bewahren

Details
Schlagworte

Titel: Mein Freund Nepomuk und ich
Autoren/Herausgeber: Johanna-Maria Franke
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783864400285

Seitenzahl: 161
Format: 21,4 x 14,8 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 190 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht