Erweiterte
Suche ›

Meine Freundin, die Schalom

Antikriegsdrama

AAVAA Verlag,
Taschenbuch
11,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Marie ist ein Mensch, der aus einer anderen Zeit kommt – ein Mädchen ihrer Generation. Vielleicht ist sie nicht typisch für ihren Jahrgang 1923. Gerade deshalb kommt sie uns besonders nah. Sie nimmt uns ein Stück weit mit auf der Reise ihres Lebens. Auf einen Weg, der uns zunächst fremd erscheinen mag. Gleichzeitig macht sie uns deutlich, wie weh es tut, verfolgt zu sein. Aufgerieben zwischen den Fronten. Eingeklemmt zwischen krankhaft ideologisierten Gestalten und der eigenen Sehnsucht nach dem Wahrhaftigen. Die falsche Ideologie, die falsche Illusion, das falsche System: Die Achtzehnjährige wähnt sich auf der richtigen Seite. Die bornierte Nazigesellschaft umarmt sogenannte arische Mädchen wie Marie. Sie tut so manches, von dem sie keine Ahnung hat. Von aalglatten Menschen beeinflusst, ist sie selbst in ständiger Gefahr. Schlagartig verändert ein einschneidendes Erlebnis ihr Leben. Das Mädchen muss sich plötzlich entscheiden. Nichts scheint mehr so zu sein, wie es vorher war. Ihr Problem ist die Zeit, in die sie hineingestellt worden ist. Eine Zeit, die ungünstiger nicht sein könnte. Lametta ist woanders. Eine junge Frau, deren Leben sich schicksalhaft mit den Ausgestoßenen verbindet. Unbeeindruckt vom vorherrschenden Eisklima um sie herum, zeigt sie uns eindrucksvoll, was Freundschaft für das Leben bedeutet. „Meine Freundin, die Schalom“ ist eine Parabel auf die Verblendung und die nach neuem Leben dürstende Generation Krieg. Es ist die Geschichte von Jugend, von Hoffnungen und Träumen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Meine Freundin, die Schalom
Autoren/Herausgeber: Ted Bauknecht

ISBN/EAN: 9783845912318
Originalsprache: Deutsch

Seitenzahl: 223
Format: 21 x 15 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 265 g
Sprache: Deutsch

Ted Bauknecht, geboren 1976, begann schon früh mit dem Schreiben kleinerer unveröffentlichter Kurzgeschichten. Nach einem Studium an der University of Applied Sciences and Arts in Dortmund und an der Bergischen Universität Wuppertal war er zuletzt als pädagogischer Leiter in der freien Wohlfahrtspflege tätig. Aus dieser Zeit stammen seine wissenschaftlichen Schriften zum Thema Hartz 4. Sein erster Roman „Café Stradivari“ ist im Grollenstein Verlag, Saarbrücken erschienen. Wie schon sein Erstlingswerk ist auch das vorliegende Buch eine Hommage an das Leben. Bauknecht lebt in der „Ruhrgebietsmetropole“ Dortmund und streichelt täglich seinem Hund über den Kopf.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht