Erweiterte
Suche ›

Milarepa und die Fernbedienung

Buch
29,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Wenn wir dem spirituellen Meister begegnen, der uns in die Natur unseres eigenen Geistes einführt, dann hören wir auf zu spiegeln und zu projizieren, denn wir erfahren für einen kurzen Moment die Qualität unseres erleuchteten Geistes, unseres erleuchteten Herzens.
Die Autorin, Ärztin, Diplom-Psychologin, Lama der Kagyü-Tradition des tibetischen Buddhismus, beschreibt in diesem Buch ihre Begegnung mit Lehrern des tibetischen Buddhismus (wie z.B. dem Gyalwa-Karmapa Ogyen Trinley Dorje und dem Karmapa Thaye Dorje) und ihre teilweise jahrelange Schülerschaft bei ihnen.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Milarepa und die Fernbedienung
Autoren/Herausgeber: Heike Cillwik

ISBN/EAN: 9783958020306

Seitenzahl: 516
Format: 22 x 17 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Jahrgang 1949, Tochter eines Schaustellers auf Jahrmärkten, lebte später im Stundenhotel ihrer Familie im Rotlichtbezirk einer Großstadt, machte Abitur, wurde Ärztin, Diplom-Psychologin und schließlich Lama der Kagyü-Tradition. Sie wurde Schülerin eines der größten Meister des tibetischen Buddhismus, des Karmapas Ogyen Trinley Dorje, sowie anderer großer Meister.

Der Leser begleitet die Autorin auf ihrem Weg zum und durch den tibetischen Buddhismus, wo sie über viele Jahre Schülerin großer Meister war. Hier wird sozusagen aus dem Nähkästchen geplaudert, manchmal ganz direkt, manchmal in Form von spirituellen Geschichten und Gedichten, die mit künstlerischer Freiheit Dinge beim Namen nennen können, welche sonst so vielleicht nicht ohne weiteres gesagt werden könnten bzw. die so Schlaglichter auf die vermittelte und gelebte Lehre werfen können. Die Autorin lernt die unterschiedlichen tibetisch-buddhistischen Traditionslinien (Gelugpas, Nyingmapas, Sakyapas sowie beide Seiten der gespaltenen Kagyüpas ) hautnah kennen, die Meister und die Mitglieder der buddhistischen Gemeinschaften. Sie erfährt einerseits Schwachstellen und erstarrte Strukturen, andererseits aber auch geniale Stärken und größtmögliche Flexibilität. Sie findet faule Eier und Goldklumpen, manchmal liegen sie unmittelbar nebeneinander.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht