Erweiterte
Suche ›

Minimalstaat

Eine Auseinandersetzung mit Robert Nozicks Argumenten

Mohr Siebeck,
Buch
99,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung


Der Philosoph Robert Nozick versucht in seinem Werk Anarchy, State, and Utopia einen Minimalstaat zu rechtfertigen, dessen Funktion auf die Sicherung individueller Rechte beschränkt ist. Nach der Anspruchstheorie ist jede Eigentumsverteilung gerecht, wenn sie das Ergebnis der zwangfreien Aneignung herrenloser Gegenstände und der freiwilligen Übertragung von Eigentum ist oder ungerechte Transaktionen der Vergangenheit berichtigt sind. Im vorliegenden Buch vergleicht Bodo Knoll den Ansatz von Nozick mit alternativen Begründungsversuchen libertärer Gesellschaftsutopien. In einer Rekonstruktion der Argumentation arbeitet er zahlreiche Bezüge zu ökonomischen Konzepten heraus. Dabei kritisiert er die Ableitung des Minimalstaats und die Anspruchstheorie aus ökonomischer und philosophischer Perspektive.

Details
Schlagworte

Titel: Minimalstaat
Autoren/Herausgeber: Bodo Knoll
Aus der Reihe: Einheit der Gesellschaftswissenschaften
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783161496042

Seitenzahl: 301
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 621 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht