Erweiterte
Suche ›

Modelling future residential development

A scenario analysis for the Elbe River Basin

Buch
10,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die vorliegende Arbeit untersucht die zukünftige Entwicklung von Siedlungs- und Verkehrsflächen im Elbeeinzugsgebiet. Aufgrund des beobachteten demographischen Wandels in der Region ist die Entwicklung der Siedlungs- und Verkehrsflächen von besonderem Interesse. Nach dem Zusammenbruch des Sozialismus nahm die Bevölkerung regional stark ab und es setzte eine regelrechte Deindustrialisierung ein. Obwohl also zwei typische Einflussfaktoren für die Entwicklung von Siedlungs- und Verkehrsflächen fehlten, begann eine Phase starker Suburbanisierung. Diese gegensätzliche Entwicklung von sozio-ökonomischen Faktoren und der Siedlungs- und Verkehrsfläche ist in keiner der drei Nachhaltigkeitsdimensionen, dem Sozialen, der Ökonomie und der Ökologie, nachhaltig. Daher stellt sich die Frage, wie unter den gegebenen Voraussetzungen die zukünftige Siedlungs- und Verkehrsflächenentwicklung aussieht und ob das von der Bundesregierung verkündete Nachhaltigkeitsziel erreicht werden kann? Zur Analyse der zukünftigen Siedlungs- und Verkehrsflächenentwicklung wird der Szenarioansatz gewählt. Die Szenarien werden zunächst qualitativ beschreibend dargestellt und in einem zweiten Schritt mit mathematischen Modellen quantifiziert. Das Landnutzungsmodell Land Use Scanner wird für die räumliche Simulation der Szenarien verwendet. Der Land Use Scanner benötigt zur räumlich expliziten Verortung von Veränderungen zwei Arten von Eingangsdaten. Einerseits werden Eignungskarten benötigt, die für jede Rasterzelle anzeigen, welche Orte für die künftige Entwicklung von Siedlungs- und Verkehrsflächen geeignet oder nicht geeignet sind. Zweitens muss die Nachfrage nach künftigen Siedlungs- und Verkehrsflächen in einem exogenen sektoralen Modell ermittelt werden. Da für beide Formen der Eingangsinformationen bisher keine allgemein gültigen Methoden entwickelt wurden, ist
eine kritische Analyse bestehender Ansätze notwendig, welche in der vorliegenden Arbeit in vier einzelnen Artikeln durchgeführt wird.
Der erste Artikel verwendet einen empirischen Ansatz, um Eignungskarten zur Anwendung im Landnutzungsmodell zu entwickeln. Hierfür wird eine binominale logistische Regression benutzt, die die räumlichen Einflussfaktoren für die Verortung von neuen Siedlungsflächen bestimmt. Die Schätzergebnisse werden im Landnutzungsmodell als Gewichte benutzt, um aus den einzelnen
Einflussfaktoren eine Eignungskarte zu ermitteln. Die Integration von Politikkarten erlaubt die Berücksichtigung wichtiger räumlicher Restriktionen und ermöglicht es, den Einfluss raumplanerischer Instrumente auf die Verortung von neuen Siedlungsflächen zu analysieren. Mit dem Land Use Scanner werden künftige Siedlungsflächenentwicklungen räumlich explizit für das Elbeeinzugsgebiet
simuliert.
Der zweite Artikel untersucht die Möglichkeit mit Hilfe einer Regressionsanalyse die Einflussfaktoren für die Nachfrage nach Siedlungs- und Verkehrsfläche zu bestimmen und zur Projektion der künftigen Nachfrage zu verwenden. Es werden mehrere Schätzmodelle untersucht und miteinander verglichen. Dabei wird besonderer Wert auf die Auswahl der geeigneten Einflussfaktoren gelegt. Die Schätzmodelle werden anhand ihrer statistischen Eigenschaften bewertet. Schließlich wird das beste Modell verwendet, um die Siedlungs- und Verkehrsflächennachfrage für das Jahr 2020 zu ermitteln. Die Ergebnisse zeigen, dass die Schätzung des Siedlungsflächenbestandes zwar gute statistische Eigenschaften aufweist, jedoch die beobachteten Veränderungen unterschätzt. Die Schätzung der Siedlungsflächenveränderung hingegen zeigt schlechtere statistische Eigenschaften, aber eine gute Anpassung an die tatsächlichen Veränderungen.
Die Erstellung genauer Projektionen der Siedlungs- und Verkehrsflächennachfrage ist auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung und dem Schutz der Umwelt notwendig. Daher fasst der dritte Artikel Ansätze zur Ermittlung der Siedlungsflächennachfrage zusammen und vergleicht sie quantitativ miteinander. Dies wird für die beiden Untersuchungsgebiete Deutschland und die Tschechische Republik durchgeführt. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden werden analysiert und diskutiert. Die Ergebnisse zeigen, dass nach wie vor hohe Unsicherheiten bezüglich der Genauigkeit der verwendeten Methoden bestehen.
Der vierte Artikel integriert schließlich die Ergebnisse aus den Vorangegangenen und implementiert die ermittelten Eignungskarten und die projizierte Nachfrage nach Siedlungsflächen in das Landnutzungsmodell. Die Herausforderung besteht darin, Szenarien zu entwickeln, welche die beiden gegenläufigen Prozesse der negativen Bevölkerungsentwicklung im ländlichen Raum und der starken Siedlungsflächenentwicklung in den Wachstumszentren berücksichtigt. Es wird die Frage beantwortet, ob das Nachhaltigkeitsziel der Bundesregierung erreicht werden kann. Hierfür werden die aktuellen
sozioökonomischen Entwicklungen beschrieben und Methoden zur Erstellung von Szenarien der Siedlungsflächennachfrage zusammengefasst. Für die Ermittlung der Szenarien der Siedlungsflächennachfrage werden regionalisierte sozio-ökonomische Projektionen, die auf den IPCC-SRES Szenarien basieren, verwendet, sowie eine Haushalts- und Wohnungsprognose. Der Land Use Scanner simuliert die Siedlungsflächenentwicklung für Rasterzellen. Die vorgestellten Methoden und die erzielten Ergebnisse stellen eine gute Ausgangsbasis dar, um mit den entsprechenden Planungsbehörden einen Diskussionsprozess über die künftige Siedlungs- und Verkehrsflächenentwicklung zu starten. Die vorgestellten Methoden erlauben ein tieferes Verständnis über die Dynamik von Landnutzungsänderungen und ihrer Effekte auf die Umwelt. Der Einfluss und die Wirkung innovativer planerischer Instrumente könnten begutachtet und diskutiert werden. Somit könnte die Verwendung von Landnutzungsmodellen zur nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Details
Schlagworte

Titel: Modelling future residential development
Autoren/Herausgeber: Jana Hoymann
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783798322769

Seitenzahl: 174
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 267 g
Sprache: Englisch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht