Erweiterte
Suche ›

Modernhebräisch und Deutsch

Kontrastive Analyse der Prosodie in interkulturellen Kommunikationssituationen

Buch
61,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Modernhebräisch und Deutsch wurden bislang kaum kontrastiv analysiert. Und das, obwohl die Länder, in denen diese Sprachen gesprochen werden – Israel und Deutschland – durch eine gemeinsame Vergangenheit miteinander verbunden sind. Ziel der Arbeit ist es daher, dass Modernhebräische soziolinguistisch, genetisch und typologisch zu beschreiben.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Modernhebräisch und Deutsch
Autoren/Herausgeber: Marit Fiedler
Aus der Reihe: Hallesche Schriften zur Sprechwissenschaft und Phonetik
Ausgabe: 1. Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783631626863

Seitenzahl: 332
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 550 g
Sprache: Deutsch

Marit Fiedler, Studium der Sprechwissenschaft und Phonetik und des Modernhebräischen in Halle (2000-2005); Tätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, der Universität Rostock und der Universität Greifswald; 2012 Promotion an der Universität Halle; Forschungsschwerpunkte: Prosodie, kontrastive Phonetik, Modernhebräisch.

Modernhebräisch und Deutsch wurden bislang in keiner Studie kontrastiv analysiert: und das, obwohl die Länder, in denen diese Sprachen gesprochen werden – Israel und Deutschland –, durch eine tragische, aber auch fruchtbringende Vergangenheit miteinander verbunden sind. Ziel der Arbeit war es daher, erstens das Modernhebräische soziolinguistisch, genetisch und typologisch zu beschreiben. Zweitens galt es, die prosodischen Merkmale dieser Sprache im Vergleich zum Deutschen zu erörtern. Schließlich wurden drittens empirisch die prosodischen Auffälligkeiten modernhebräischer Muttersprachler im Deutschen analysiert. Methodisch lag dabei der Schwerpunkt auf auditiven Analysen sowie auf Methoden der Feldforschung, der Soziolinguistik und der Gesprächsanalyse.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht