Erweiterte
Suche ›

Möglichkeiten - Abhängigkeiten

Strukturwandel in der Südoststeiermark Begleitband zur Sonderausstellung im "Museum im Tabor"

Leykam,
Buch
19,40 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Zwischen der Mitte des 19. und dem beginnenden 21. Jahrhundert haben sich das Leben in und das Erscheinungsbild der Südoststeiermark so radikal gewandelt wie nie zuvor in der Geschichte im selben Zeitraum: Eisenbahn, Elektrizität und Auto brachten unglaubliche Möglichkeiten für Gedanken, Waren und Menschen.
Alte Abhängigkeiten konnten aufgebrochen werden, neue haben sich aber auch aufgetan. Im Zentrum
des vorliegenden Bandes stehen nicht die tiefgreifenden politischen, sondern der häufi g wenig beachtete
wirtschaftliche und soziale Strukturwandel. Das Ergebnis ist eine spannende lokale Geschichte der Globalisierung, die das geänderte Erscheinungsbild der Region und der hier lebenden Menschen in den Mittelpunkt stellt.
Das wissenschaftliche Team der Sonderausstellung hat in diesem Band die wichtigsten Leitlinien der Entwicklung und der aktuellen Forschungsergebnisse einfach und verständlich zusammengefasst. Zahlreiche Abbildungen, Statistiken und die Ausstellungswände im Anhang vervollständigen diese Dokumentation.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Möglichkeiten - Abhängigkeiten
Autoren/Herausgeber: Wolfram Dornik, Rudolf Grasmug (Hrsg.)
Aus der Reihe: Schriften aus dem "Museum im Tabor" Feldbach
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783701102440

Seitenzahl: 204
Format: 24 x 16,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Mag. Dr. Wolfram Dornik, 1997–2003 Studium der Geschichte und Fächerkombination Medien und internationale Politik, seit 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am LBI für Kriegsfolgen-Forschung in Graz, seit 2011 wissenschaftlicher Leiter des Museums im Tabor in Feldbach. Obmann und Gründungsmitglied des „Forum: Österreich-Ungarn im Ersten Weltkrieg“. Forschungsschwerpunkte: Erster Weltkrieg; Erinnerungskulturen im Internet; politische, wirtschaftliche und soziale Geschichte Österreichs im 19. und 20. Jahrhundert; Geschichte der Südoststeiermark
Mag. Dr. Rudolf Grasmug, Lehramtsprüfung für Volksschulen (1961) und Hauptschulen (1965), Studium der Geschichte und Geographie in Graz (1969, 1972). Unterrichtstätigkeit an Schulen 1972-2003, Unterrichtstätigkeit in der Lehrerweiterbildung 1975-2002, Schulleiter 1980-2003. Korrespondent der Historischen Landeskommission und Leiter des Museum im Tabor. Forschungsschwerpunkt: Geschichte und Geografie der Südoststeiermark.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht