Erweiterte
Suche ›

Molekulargenetische Metaphern

Eine Auseinandersetzung mit der Metapher in der Wissenschaft

Buch
22,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Metaphern sind in der Wissenschaft sehr umstritten. Dennoch erfüllen sie im Wissenschaftsbetrieb wesentliche Funktionen. Vor dem Hintergrund unterschiedlicher Metapherntheorien werden in diesem Buch am Beispiel der Sprache der molekularen Genetik Gebrauch und Wirkungen von Metaphern in einer Wissenschaftssprache nachgezeichnet. Molekulargenetische Metaphern treten in ihrer unterstützenden Funktion bei der wissenschaftlichen Hypothesenbildung hervor, zugleich scheinen aber auch Irrwege und eine verfälschende Eigendynamik auf, die aus einem unreflektierten Metapherngebrauch entstehen können. In der publizistischen Verbreitung molekulargenetischer Forschungsergebnisse haben dieselben Metaphern zudem zu gravierenden Mißverständnissen geführt. Durch sie wurde das Vertrauen der Gesellschaft in den Machbarkeitswahn der Gentechnik unterstützt, und es entstand ein falsches Bild dieser Wissenschaftsdisziplin. Das Buch schließt mit einem Plädoyer für eine wissenschaftspraktische Metaphernreflexion.

Details
Autor

Titel: Molekulargenetische Metaphern
Autoren/Herausgeber: Alexandra N Stoschus
Aus der Reihe: Freiburger Dissertationsreihe
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783793050056

Seitenzahl: 169
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 232 g
Sprache: Deutsch

Alexandra Nicola Stoschus studierte an der Universität Freiburg i.Br. Germanistik und Biologie. Ihr Interesse gilt vor allem interdisziplinären Themenbereichen. Das vorliegende Buch entstand nicht zuletzt dank der stetigen Ermunterung zur Verbindung dieser beiden Disziplinen durch ihren Lehrer Prof. Dr. Uwe Pörksen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht