Erweiterte
Suche ›

Multikonfessionelles Österreich

Religionen in Geschichte und Gegenwart

Buch
9,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Österreich wird gemeinhin als ein katholisches Land gesehen, was allerdings weder für die Vergangenheit noch weniger aber für die Gegenwart stimmt: Es war stets ein multikonfessionelles Land.
Das trifft vor allem zu, wenn man nicht nur das Gebiet des heutigen Österreichs, sondern die Habsburgermonarchie in ihrer Gesamtheit ins Auge fasst.
Karl Vocelka zeigt die Vielfalt der Glaubensrichtungen in diesem Land auf, wobei jede dieser Konfessionen allgemein charakterisiert wird, um dann ihre spezifische Rolle und Entwicklung in Österreich darzustellen. Nicht nur alle in Österreich staatlich anerkannten oder registrierten Gruppen werden behandelt, sondern ein Teil des Buches beschäftigt sich mit Splittergruppen, die oft als „Sekten“ bezeichnet werden.
Insgesamt wird so eine gründliche Einsicht in die komplexe religiöse Situation des Landes möglich. Das Buch ist einerseits ein gut lesbarer Überblick zum Thema Multikonfessionalität in Österreich, kann aber durch seine klare Gliederung auch als Nachschlagewerk benützt werden.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Multikonfessionelles Österreich
Autoren/Herausgeber: Karl Vocelka
Ausgabe: 1. Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783222133923

Seitenzahl: 304
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

A. o. Univ.-Prof. Dr. Karl Vocelka, geboren 1947 in Wien, Studium der Fächer Geschichte und Germanistik an der Universität Wien. Langjähriger Vorstand des Instituts für Geschichte der Universität Wien. Vortragender in verschiedenen amerikanischen Universitätsprogrammen und Kurator von kulturhistorischen Ausstellungen. Die Spezialgebiete von Karl Vocelka: Österreichische und Neuere Geschichte, Habsburger, Religions- und Frömmigkeitsgeschichte.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht