Erweiterte
Suche ›

My Private Thing

Ärztliche Tätigkeit in einer medizinischen Versorgungseinheit in Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber und Flüchtlinge

Taschenbuch
14,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Kann man die Flüchtlingsproblematik eigentlich noch als aktuell bezeichnen? Hier ändern sich die Betrachtungsweisen fast täglich. Die Prognosen werden immer höhere Asylbewerberzahlen hervorbringen. Von den Zeiten der Versklavung zentralafrikanischer Menschen über die Kolonialisation armer Länder über die hemmungslose Ausschöpfung von Bodenschätzen unter Vernachlässigung der Würde der dort lebenden Menschen – unser Wohlstand wurde auf dem Rücken derer geschaffen, die jetzt als Flüchtlinge zu uns kommen. Wir haben die Pflicht und Schuldigkeit, ihnen zu helfen. Lasst sie spüren, dass wir wenigstens jetzt ihre Würde achten und ein wenig zurückgeben möchten, was vielen ihrer Vorfahren verweigert wurde.
Die Tätigkeit eines Arztes in einer Erstaufnahmeunterkunft birgt Konflikte, ist nicht gut rechtlich gesichert und ist ein enormer emotionaler und zeitlicher Aufwand.
Um in diese Arbeit Einblick zu gewähren, jenen, die sich nicht so recht entschließen können mitzuwirken, als Ärzte oder Ärztinnen – für sie sollen Hinweise gegeben werden, was auf sie wartet.
Sie hat sich schon ein wenig »gemausert«, die Organisation der Erstaufnahmeeinrichtung; aber in vielen Teilen ist sie noch völlig unstrukturiert, woran es immer wieder fehlt sind Beschreibungen von Prozessen, Strukturen und eine Ergebnisevaluation. Die Einrichtung ist »organisiert wie eine Würstchenbude« (die Würstchenbudenbesitzer mögen mir den sicherlich unberechtigten Vergleich verzeihen), gilt heute nicht mehr ganz. Aber so manches ist da nicht in Ordnung und muss gesagt werden

Details
Schlagworte

Titel: My Private Thing
Autoren/Herausgeber: Holger Finkernagel

ISBN/EAN: 9783038310549

Seitenzahl: 246
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht