Erweiterte
Suche ›

Kurzbeschreibung

»Ich habe gestern den ganzen Tag bis halb 11 Uhr nachts damit zugebracht, Nana zu lesen und ich habe die ganze Nacht darüber nicht schlafen können ... Es wimmelt nur so von echten Ausdrücken, und zum Schluß der Tod ist ganz Michelangelo! Ein enormes Buch, mein Lieber!« Gustave Flaubert an Emile Zola

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Nana
Autoren/Herausgeber: Émile Zola
Übersetzer: Walter Widmer

ISBN/EAN: 9783423143998

Seitenzahl: 592
Format: 19,1 x 12 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Untergang einer fragwürdig gewordenen Epoche Paris in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Nana, die Tochter einer Wäscherin und eines Trinkers, erhält dank ihres Rufs als bedeutende Kurtisane eine Rolle in einer Operette. Bald schon ist sie die Grande Cocotte der Demimonde, zugleich aber auch die Rachegöttin der Nichtprivilegierten. Intrigant und triebhaft erobert sie sich einen Platz in der Gesellschaft und ruiniert alle, die ihr Herz und Vermögen zu Füßen legen. Sie demütigt ihre Kunden, spielt diese gegeneinander aus und lässt sich Geschenke machen. Doch schon bald wendet sich das Blatt ...

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht