Erweiterte
Suche ›

Neue Studien zur Hunsrück-Eifel-Kultur

Buch
64,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Ausgangspunkt der Arbeit ist die Frage nach dem Verhältnis zwischen Elite und Nicht-Eliten der westlichen Hunsrück-Eifel-Kultur. Diese ist am Übergang Späthallstattzeit / Frühlatènezeit von sozialem Wandel gekennzeichnet, der sich an Prunkgräbern zeigt. Auf die Klärung zentraler sozialwissenschaftlicher Begriffe folgt eine Überprüfung der typologischen und chronologischen Grundlagen vor dem Hintergrund stark angewachsener Quellenbestände. Anhand der Grabkeramik aller publizierten Inventare wurden acht Zeitstufen definiert, die absolut chronologisch leicht von Haffners Phasen abweichen. Drittens wurde anhand von Beigaben und Riten der Kulturwandel untersucht, wobei sich sechs Ausstattungsgruppen ergaben, von denen die Kategorie Prunkgrab in fünf Typen weiter unterteilt wurde. Diese Gruppen wurden hinsichtlich Fundspektrum, Grabbau, Grabritus, Alter, Geschlecht und Topographie verglichen. Dabei zeigte sich, daß der Kulturwandel SHa/FLT zuerst in einfachen Gräbern erschien und Ausstattungsmuster sozial bedingt waren. Zuletzt erfolgte ein Vergleich mit Demographie und Siedlungsgeographie, die keine Korrelation zu Vorkommen und Häufigkeit von Prunkgräbern ergaben.
The basis for this study was the question of the relation between elite and non-elites in the western Hunsrück-Eifel Culture. At the transition Late Hallstatt to Early Latène, this culture was characterised by social change visible by princely burials. A clarification of essential terms from social sciences was followed by a revision of typological and chronological foundations, since the state of source material considerably improved in recent years. By means of grave pottery from all published inventories the definition of eight phases was possible. These slightly differed from Haffner’s phases as to absolute chronology. Thirdly, cultural change was analysed on the basis of grave goods and burial rites. This resulted in six patterns of grave goods, of which the category of princely grave was divided into five sub-types. These groups were compared as to find spectrum, grave construction, rites, age, sex, and topography. This revealed that the cultural change LHa/ELt was first visible in plain graves and the patterns of grave goods had social causes. A final comparison with demography and settlement geography showed them to lack correlation with the occurrence and frequency of princely burials.

Details
Schlagworte

Titel: Neue Studien zur Hunsrück-Eifel-Kultur
Autoren/Herausgeber: Florian N. Schneider
Aus der Reihe: Münchner Archäologische Forschungen
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783867571524

Seitenzahl: 368
Format: 29,7 x 21 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 2,130 g
Sprache: Englisch, Deutsch
Beilagen: 5 Kartenblatt gefaltet

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht