Erweiterte
Suche ›

NovoArgumente

#119 - 1/2015

von
Zeitschrift/​Loseblattsammlung
19,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Kapitel NovoArgumente #119:
Nudging
Grüne Gentechnik
Moral
Einwanderung
Sterbehilfe
Charlie Hebdo
Diverse Artikel

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: NovoArgumente
Weitere Mitwirkende: Johannes Richardt
Aus der Reihe: NovoArgumente
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783944610160

Seitenzahl: 320
Format: 21 x 13,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 441 g
Sprache: Deutsch

Dafür steht NovoArgumente:
Alle hoffen auf die Zukunft. Doch die Diskussion darüber ist von Fatalismus und Zynismus geprägt. Viele negative Annahmen haben sich zu Allgemeinplätzen entwickelt, die kaum mehr hinterfragt werden: Ressourcen sind begrenzt, technischer Fortschritt ist gefährlich, Menschen gefährden die Umwelt, Freiheit ist riskant, Risiko ist schlecht, Wachstum muss gebremst und die Welt muss entschleunigt werden.
Nicht mit uns! NovoArgumente glaubt an den Fortschritt, streitet für Freiräume und Gestaltungsmöglichkeiten und bietet einen anderen, kritisch optimistischen Blick auf die Herausforderungen von morgen. Es geht darum, die Vergangenheit zu kennen, die Gegenwart zu verstehen und vor der Zukunft keine Angst zu haben.
Seit 1992 steht NovoArgumente für unabhängigen politischen Journalismus jenseits des Mainstreams. Unser Netzwerk gibt Publikationen heraus, führt Diskussionen im Internet und veranstaltet Livedebatten. Wir sehen uns in der Tradition von Aufklärung und Humanismus. Wir rücken den Menschen ins Zentrum unseres Denkens. Uns interessieren Möglichkeiten statt Grenzen, Fakten statt Vorurteile, Verbindendes statt Trennendes. Wir laden zum offenen Diskurs ein und bieten Raum für Kontroversen. Mitstreiter sind willkommen.

Die Meinungsfreiheit wird nicht nur durch Attentate wie das auf die Charlie Hebdo-Redaktion Anfang des Jahres bedroht. Konformismus und die Angst, die Gefühle anderer zu verletzten, stehen offenen Debatten im Weg. Anstatt eigenständig zu urteilen, orientieren sich viele am Verhaltenskodex einer falsch verstandenen politischen Korrektheit. Währenddessen stellt die Regierung Verhaltensökonomen ein, um die Bürger zu „richtigen“ Entscheidungen anzuschubsen. Auf breiter Front wird dem autonomen Individuum misstraut. Unsere Autoren hingegen glauben an das Potential des Menschen. Diese Ausgabe soll Argumente dafür liefern.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht