Erweiterte
Suche ›

Olympus PEN E-P5 fotoguide

Photographie,
Buch
24,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Leichtgewicht mit professionellen Ambitionen. Bereits als Olympus 2009 die erste digitale PEN vorstellte, sorgte das klassische Design und Bedienkonzept für eine begeisterte Fangemeinde. Auch die neue E-P5 trägt die DNA der legendären PEN-F, die vor 50 Jahren eine kleine Revolution auslöste. Erstmals wurde eine kompakte Kamera mit Wechselobjektiven erschwinglich. Das Design der E-P5 folgt derselben Linienführung und begeistert durch ihre ebenso exzellente Verarbeitung wie der Klassiker von damals. Sie ist mit dem gleichen 16-Megapixel-Live-MOS-Sensor und dem TruePic VI Bildprozessor ausgestattet, wie die OM-D und bietet als erste spiegellose Systemkamera einen mechanischen Verschluss mit einer kürzesten Belichtungszeit von nur 1/8000 Sekunde. In Kombination mit den hochlichtstarken Systemobjektiven garantiert diese Kamera Spitzenergebnisse auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Der neuartige Olympus FAST AF gestattet es, in der Makrofotografie einen sehr kleinen Fokuspunkt zu wählen. Zudem ist er extrem schnell, so dass keine interessante Schnappschusssituation mehr verpasst wird. Die Kamera verfügt über WLAN, sodass es nicht nur möglich ist Bilder online zu teilen, sondern die Kamera lässt sich per Apple- oder Android-Smartphone auch fernbedienen. Dabei lassen sich die Displays so synchronisieren, dass sie sich kabellos als externe Zusatzmonitore nutzen lassen.
Der fotoguide zur PEN E-P5 erklärt die vielen kreativen Möglichkeiten der Kamera und gibt zahlreiche Tipps, wie sie sich einfach für außergewöhnliche Foto- und Videoaufnahmen nutzen lassen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Olympus PEN E-P5 fotoguide
Autoren/Herausgeber: Heiner Henninges
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783943125184

Seitenzahl: 208
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 580 g
Sprache: Deutsch

Heiner Henninges, ist in Berlin und Espelkamp/Westfalen aufgewachsen. Er hat in Berlin, Paris, Göttingen und München Zeitungswissenschaften studiert. Durch seinen Freund, den Fotografen und Maler Manfred Bockelmann, Bruder von Udo Jürgens, gelangte er in den Kreis derer, die bei den Stars aus- und eingehen. Er machte die Interviews und schrieb Artikel zu den Bildern von Manfred Bockelmann. Aber irgendwann kam auch die Begeisterung für die Fotografie dazu und Heiner Henninges verwirklichte selbst zahllose Titelgeschichten und Artikel in verschiedensten Magazinen, von der Bunten über die Hör Zu, Bild & Funk oder Gong und nicht zuletzt für die gesamte Regenbogenpresse. Irgendwann war der Zauber für die Glitzerwelt verflogen und Reise- und Abenteuerreportagen mit Schwerpunkt Afrika begeisterten den Fotografen in Heiner Henninges. Die Fotografie fesselte Heiner Henninges nicht nur als Ausdrucksmittel, auch Kamera- und Aufnahmetechnik wurden immer mehr zu seinem Thema, ein Gebiet zu dem er bisher rund 40 Fachbücher verfasste, die in Deutschland und in vielen Ländern Europas und in den USA erschienen sind. Seiner redaktionellen Arbeit für Fotozeitschriften ist er über viele Jahre bis heute treu geblieben. Aktuell verfasst Henninges Bücher und schreibt Fachartikel über Fototechnik und Fotopraxis in den Magazinen FOTOwirtschaft, fotoMAGAZIN, Photo Presse sowie Shutterbug in den USA.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht