Erweiterte
Suche ›

Online-Wahlen

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 2, Universität Bremen, Veranstaltung: Internet und Demokratie, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im heutigen Zeitalter der schnellen technologischen Progresse wird unter anderem die Möglichkeit der.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Online-Wahlen
Autoren/Herausgeber: Alla Startseva
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638626897

Seitenzahl: 19
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 2, Universität Bremen, Veranstaltung: Internet und Demokratie, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im heutigen Zeitalter der schnellen technologischen Progresse wird unter anderem die Möglichkeit der veränderten politischen Partizipation diskutiert. „Hierfür bietet speziell das Internet attraktive Chancen und Möglichkeiten, die es zu nutzen gilt, um die Beteilungsmöglichkeiten aller an politischen Prozessen zu verstärken - und damit auch die Transparenz und Akzeptanz von Entscheidungen zu erhöhen.“ (Karger 2002;156) Heute spielt das Internet eine wichtige Rolle im Leben. Die Leute benutzen es sowohl privat (z.B. e-mail, ebay ) als auch in der Wissenschaft und Politik. Ich finde,dass die Online-Wahlen ein sehr interessantes Thema ist, weil es eine neue Entwicklung in der Demokratie ist, und auch neue Möglichkeiten bieten könnte. Normalerweise gehen die Leute zu einem Wahllokal und werfen Wahlzettel mit ihren Stimmen in eine Urne ein. Zur Zeit gibt es eine relative neue Wahlmethode: eine Art Fernwahl, und das ist die Briefwahl. Die Studien zeigen, dass nur wenige Wähler ihre Stimmen per Brief schicken, weil es dabei auch Nachteile gibt: z.B. die Leute müssen ihre Stimmen längst vor dem eigentlichen Wahltermin abgeben, d.h. sie müssen ihre Entscheidung in der immer noch veränderten politischen Situation treffen. Diese Art der Fernwahl wäre ein Vorbild für die Online-Wahlen. Aber ob die Online-Wahlen so zuverlässig, billig, schnell und einfach sind, mit dieser Frage möchte ich mich in meiner Arbeit auseinandersetzen. Die Frage hierbei ist: Welche Vor- und Nachteile gibt es bei der Online-Wahlen? Brauchen die Leute wirklich die Online-Wahlen? Zur Debatte steht es jedoch nicht, die vom Gesetzgeber reglementierten Präsenzwahlen durch die Online-Wahlen zu ersetzen, um die Präsenzwahlen schlussendlich überflüssig zu machen. Ich möchte in meiner Arbeit verschiedene Meinungen der Autoren vorstellen, die Quellen vergleichen und auf das Thema ein neues Licht werfen. [.]

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht