Erweiterte
Suche ›

Outplacement - Freistellungsarten; Abwicklung; Interessensausgleich und Sozialplan

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim (Fachrichtung Versicherung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses zählt für den Mitarbeiter als auch für die
Unternehmung zu den schwierigsten.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Outplacement - Freistellungsarten; Abwicklung; Interessensausgleich und Sozialplan
Autoren/Herausgeber: Melanie Freund
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638260268

Seitenzahl: 37
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,3, Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, früher: Berufsakademie Mannheim (Fachrichtung Versicherung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses zählt für den Mitarbeiter als auch für die
Unternehmung zu den schwierigsten personalwirtschaftlichen Situationen und
Entscheidungen. Problematisch ist eine Trennung vor allen Dingen dann, wenn die
Trennungsabsicht vom Unternehmen ausgeht und für den Mitarbeiter unvorhersehbar
und überraschend ist.1 Konflikte und Probleme sind somit vorprogrammiert. Daher
steigt die Nachfrage nach einer möglichst fairen und sozialverträglichen Lösung für
beide Seiten.2 Doch was eignet sich hier am Besten?
In der betrieblichen Praxis haben sich diverse Lösungsansätze herauskristallisiert, dazu
zählt auch die Outplacementberatung. Diese neue Form der Personalberatung ist in
Deutschland seit den 80er Jahren bekannt und findet inzwischen immer mehr
Beachtung.3 Ziel der Outplacementberatung ist die problemspezifische Unterstützung
von Mitarbeiter und Unternehmung bei einem Trennungsprozess.4 Die Darstellung des
Outplacement Konzeptes nimmt daher die zentrale Stellung in dieser Arbeit ein.
Kapitel 2 dieser Arbeit stellt die Dienstleistung Outplacement vor. Dabei wird näher auf
die Punkte der Entstehung des Outplacements, das rechtliche Umfeld sowie Motive und
Ziele einer Outplacementberatung eingegangen.
Kapitel 3 legt Outplacement als ein Instrument der Personalfreistellung dar, wobei näher
auf die Ursachen von Personalfreistellungen und diverse Personalfreistellungsmaßnahmen
eingegangen wird.
Kapitel 4 dieser Arbeit beschäftigt sich mit der Abwicklung einer
Outplacementberatung. Neben den theoretischen Abhandlungen zu Individual und
Gruppenoutplacement soll hier zusätzlich noch ein Praxisbeispiel angeführt werden.
In Kapitel 5 wird Outplacement als Teil eines Interessensausgleiches sowie
Sozialplanes vorgestellt. Dabei werden Integrations- und Förderungsfähigkeiten von
Outplacement in Sozialplänen und Interessensausgleichen betrachtet.
Kapitel 6 beschreit die Entwicklung der Outplacementberatung in Deutschland und
prognostiziert deren Zukunftschancen.
Die Arbeit schließt mit einem Resümee über das Thema Outplacement.
1 Vgl.: Vgl.: Schulz, Dieter; Fritz, Wolfgang; Schuppert, Dana; Seiwert, Lothar; Walsh, Ian
(Outplacement 2, 1989), S. 127ff
2 Vgl.: o.V. (clevere Alternative, 2001)
3 Vgl.: Sauer, Mechthild (Outplacement–Beratung, 1991), S. 5f
4 Vgl.: o.V. (Ziele der Beratung, o.J.)

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht