Erweiterte
Suche ›

PAKET "Gesellschaft bürgerlichen Rechts"

Aktuell und umfassend informiert

Buch
96,30 € Preisreferenz Nicht lieferbar

Kurzbeschreibung

Die "neue" Gesellschaft bürgerlichen Rechts (Fritz/Perktold)
Mit 1.1.2015 tritt das GesbR-Reformgesetz in Kraft. Ob die in weiten Bereichen dem Unternehmensgesetzbuch angepassten Bestimmungen der ältesten Gesellschaftsform Österreichs zu einer Renaissance verhelfen, wird sich erst weisen.
Der Aufbau des 27. Hauptstückes des ABGB wurde jedenfalls grundlegend geändert; es ist buchstäblich kein Stein auf dem anderen geblieben. Dieses Buch dient dazu, dem Rechtsanwender einen Überblick über diese GesbR „NEU“ zu bieten. Auf maximale Praxistauglichkeit und Anwenderfreundlichkeit wurde großer Wert gelegt. Die Autoren zeigen auf, unter welchen Voraussetzungen eine GesbR sinnvoll ist (ihr zum Teil sogar ein „Anwendungsmonopol“ zukommt) und in welchen Fällen man besser von dieser Rechtsform die Finger lassen sollte.
Die übersichtliche Darstellung, die Gegenüberstellung der Gesetzestexte und die Kommentierung der neuen Rechtslage erleichtern Unternehmern sowie ihren Beratern eine Anwendung der neuen Bestimmungen.
Der Inhalt:
· Überblick über die wichtigsten Änderungen
· Gegenüberstellung der bisherigen gesetzlichen Regelungen mit der aktuellen Rechtslage sowohl im ABGB als auch im UGB
· Wesentliche Erläuterungen aus den parlamentarischen Materialien
· Kurzkommentierung der einzelnen Paragrafen des GesbR-Gesetzes
· Verweis auf die korrespondierenden Bestimmungen des UGB
· Praktische Hinweise auch im Hinblick auf Gestaltungen des Gesellschaftsverhältnisses, die (auch) nicht im GesbR-Gesetz geregelt sind
· Formulierungsbeispiele ob der geänderten Regelungen im Kommentarteil
· Mehrere Vertragsmuster aus unterschiedlichen Anwendungsbereichen

Gesellschaft bürgerlichen Rechts - GesbR (Jabornegg/Resch/Slezak)
Der Praxiskommentar zur Gesellschaft bürgerlichen Rechts berücksichtigt – als Fortführung und Erweiterung der bewährten Kommentierung von Jabornegg und Resch im ABGB-Praxiskommentar von Schwimann – die seither ergangene Literatur und Rechtsprechung und zeigt, dass der GesbR weiterhin erhebliche praktische Bedeutung zukommt. Auch von legistischer Seite gab es Änderungen durch das Handelsrechts-Änderungsgesetz 2005, mit dem zwar keine Novelle der §§ 1175 ff ABGB erfolgte, das aber doch weitreichende Auswirkungen auf das Recht der GesbR hatte. So finden sich nunmehr im Praxiskommentar umfangreiche Ausführungen zur neuen Vertretungsregelung des § 178 UGB, zur Registrierungspflicht nach § 8 Abs 3 UGB, sowie zur veränderten Problematik der Vorgesellschaften.Trotz oder gerade wegen der Reformbedürftigkeit der GesbR-Vorschriften in den §§ 1175 ff ABGB erweist sich daher die Kenntnis vom aktuellen Rechtsstand von großer Bedeutung. Zwar wurde in jüngster Zeit sehr konkret und umfassend an einer Novelle zum GesbR-Recht gearbeitet, doch ist noch nicht entschieden, wie mit dem vorliegenden Diskussionsentwurf (einen offiziellen Ministerialentwurf gibt es noch gar nicht) weiter verfahren wird. Selbst wenn es in absehbarer Zeit zu einer Novellierung kommen sollte, wäre zum einen ein mehrjähriger Übergangszeitraum vorgesehen, währenddessen auf „Altgesellschaften“ noch die derzeit geltende Rechtslage anzuwenden sein soll, und wäre die umfassende Kenntnis der bestehenden Rechtslage für eine allfällige Umgestaltung von Gesellschaftsverträgen von größter Bedeutung.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: PAKET "Gesellschaft bürgerlichen Rechts"
Autoren/Herausgeber: Christian Fritz, Peter Jabornegg, Klaus Perktold, Reinhard Resch, Michael Slezak
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783700761549

Produktform: Buch
Sprache: Deutsch

Autoren "Die neue Gesellschaft bürgerlichen Rechts"
Prof. Christian Fritz LL.M. LL.M. MBA ist Gründungsgesellschafter der Kanzlei Fritz & Schauer, allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, eingetragener Mediator, sowie Verfasser von über 50 Büchern zum Unternehmens- und Gesellschaftsrecht. Christian Fritz lehrt Gesellschaftsrecht an mehreren Fachhochschulen. Im Verlag LexisNexis sind zuletzt erschienen die vierbändige Mustersammlung zum GmbH-Recht sowie das Handbuch zu den Schischulgesetzen.
Dr. Klaus Perktold LL.M., M.B.L. HSG Ist Rechtsanwalt in Innsbruck und Wien, sein fachlicher Schwerpunkt ist ebenfalls das Gesellschafts- und Unternehmensrecht. Dr. Perktold ist Verfasser mehrerer GmbH-Fachbücher; bei LexisNexis ist er Co-Autor der vierbändigen Mustersammlung zum GmbH-Recht.
Autoren "Gesellschaft bürgerlichen Rechts . GesbR"
O. Univ.-Prof. Dr. Peter Jabornegg ist Professor für Privatrecht, Arbeitsrecht und Sozialrecht und Vorstand des Instituts für Arbeitsrecht und Sozialrecht der Johannes Kepler Universität Linz. Univ.-Prof. Dr. Reinhard Resch ist habilitiert für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Sozialrecht und ist Vorstand des Instituts für Recht der sozialen Daseinsvorsorge und Medizinrecht der Universität Linz.
Mag. Michael Slezak, LL.B. ist Projektmitarbeiter am Institut für Recht der sozialen Daseinsvorsorge und Medizinrecht der Universität Linz.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht