Erweiterte
Suche ›

POP

Kultur und Kritik (Jg. 1, 1/2012)

von
transcript,
E-Book ( PDF mit Soft DRM )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

'POP. Kultur und Kritik' analysiert und kommentiert die wichtigsten Tendenzen der aktuellen Popkultur in den Bereichen von Musik und Mode, Politik und Ökonomie, Internet und Fernsehen, Literatur und Kunst.
'POP' liefert feuilletonistische Artikel und Essays mit kritisch pointierten Zeitdiagnosen. 'POP' bietet wissenschaftliche Aufsätze, die sich in Überblicksdarstellungen zentralen Themen der zeitgenössischen Popkultur widmen.
Die Zeitschrift richtet sich sowohl an Wissenschaftler_innen und Studierende als auch an Journalisten und alle Leser_innen mit Interesse an der Pop- und Gegenwartskultur.
Im ersten Heft geht es u.a. um Morrissey und Hebdige, Kriegsbilder, Energie und Burnout, Gedenken auf Facebook, Lady Gaga, Staat und Wall Street.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: POP
Autoren/Herausgeber: Moritz Baßler, Robin Curtis, Heinz Drügh, Nadja Geer, Thomas Hecken, Mascha Jacobs, Nicolas Pethes, Katja Sabisch (Hrsg.)
Aus der Reihe: POP. Kultur und Kritik
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783839421536

Seitenzahl: 176
Format: 24,5 x 17 cm
Produktform: E-Book
Gewicht: 353 g
Sprache: Deutsch

Moritz Baßler ist Professor für Neuere deutsche Literatur an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
Robin Curtis ist Professorin für Theorie und Praxis audiovisueller Medien an der Universität Düsseldorf.
Heinz Drügh ist Professor für Neuere Deutsche Literatur und Ästhetik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Nadja Geer ist freie Autorin, u.a. für die 'taz'.
Thomas Hecken ist Professor auf Zeit für Neuere deutsche Literatur an der Universität Siegen.
Mascha Jacobs ist freie Autorin, u.a. für 'zeit.de'.
Nicolas Pethes ist Professor für Germanistik an der Universität Köln.
Katja Sabisch ist Professorin für Gender Studies an der Ruhr-Universität Bochum.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht