Erweiterte
Suche ›

Performance Tuning für Oracle-Datenbanken

Methoden aus der Praxis für die Praxis

Springer Berlin,
Buch
49,99 € Preisreferenz Sofort lieferbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Die Ursachen mangelhafter Performance von Oracle-Datenbanken erkennen und beseitigen – dafür liefert der Autor effektive Methoden und Tricks, die er anhand von Testcases und Beispielfällen erläutert. Mit begleitender Internetseite.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Performance Tuning für Oracle-Datenbanken
Autoren/Herausgeber: Leonid Nossov
Aus der Reihe: X.Systems.press
Ausgabe: 2014

ISBN/EAN: 9783642330520

Seitenzahl: 402
Format: 24 x 16,8 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 879 g
Sprache: Deutsch

Leonid Nossov ist in Jakutsk geboren, studierte Mathematik in der UdSSR und war in Deutschland als Oracle-Spezialist in verschiedenen Softewarehäusern tätig, die letzen Jahre im Advancend Customer Support von Oracle Deutschland. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in den Bereichen Performance-Tuning und Troubleshooting.

Stellen Sie sich vor, Ihre Datenbank lahmt plötzlich oder steht gar. Es kann auch sein, dass einige Anwendungsteile zu langsam sind, und Sie wissen nicht, warum. Wie klärt man die Ursache schlechter Performance und wie beseitigt man sie am effektivsten? Welche Möglichkeiten bietet Oracle? Welche anderen nicht oder nur spärlich beschriebenen Methoden und Tricks kann man anwenden, damit Ihre Datenbank wieder richtig „tickt“? Aus diesem Blickwinkel betrachtet der Autor diverse Oracle-Features. Sie sind auch mit Test-Cases versehen, so dass der Leser selbst deren „Tiefen“ untersuchen kann. Da „machs-wie-ich“ eine der besten Lehrmethoden ist, sind zahlreiche Fälle im Buch präsentiert, die direkt für die Praxis umsetzbar sind. Die begleitende Webseite bietet Test-Cases für einige Features sowie SQL- und PLSQL-Skripte für Performance Tuning.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht