Erweiterte
Suche ›

Platons Erziehung - Ihr Einfluss auf die heutige Pädagogik

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Zwischenprüfungsarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Geschichte der Päd., Note: sehr gut, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung
„Whitehead schrieb, die philosophische Tradition Europas bestehe im wesentlichen aus einer Reihe von Fußnoten.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Platons Erziehung - Ihr Einfluss auf die heutige Pädagogik
Autoren/Herausgeber: Madlen Etter
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638883399

Seitenzahl: 40
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Zwischenprüfungsarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Geschichte der Päd., Note: sehr gut, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung
„Whitehead schrieb, die philosophische Tradition Europas bestehe im wesentlichen aus einer Reihe von Fußnoten zu Platon.“ Auch „Platon selbst hatte den Willen, eine Tradition zu begründen.“ Die Lehre Platons wurde tatsächlich von Epoche zu Epoche überliefert. Allerdings entwickelten sich verschiedene Auslegungen in Abhängigkeit davon welche von seinen Werken als die Zentralen angesehen wurden. Aber nicht nur die Überlieferung seiner Lehre, sondern auch die Kritik daran nahm Einfluss auf die Geschichte der Philosophie. So begründete ein berühmter Schüler Platons, Aristoteles, seine eigene Philosophie indem er Kritik an seinem Lehrer übte.
In dieser Arbeit möchte ich nun einen Überblick über Platons Erziehungsidee geben und des Weiteren untersuchen, inwieweit sich die Erziehung und das Kindheitsbild in der Geschichte entwickelt haben. Schließlich möchte ich noch darauf eingehen ob und wo sich Platons Erziehungsideen in der heutigen Pädagogik wieder finden.
Da es den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde möchte ich nicht auf alle Bücher Platons näher eingehen, sondern mich auf eines seiner berühmtesten Werke konzentrieren:

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht