Erweiterte
Suche ›

Policy-Divergenz unter dem Einfluss globaler Märkte

Eine Analyse am Beispiel der Euro-Einführung und der WTO-Konferenz in Seattle

Buch
62,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die ökonomische Globalisierung erfordert von Nationalstaaten neue Antwortstrategien, um den Anforderungen globaler Märkte gerecht zu werden. In dieser Situation stehen einem Staat verschiedene Policy-Optionen zur Verfügung, die maßgeblich von Normen beeinflusst werden. Durch zwei Fallstudien wird belegt, dass Norm-Entrepreneure Normen ändern und zu einem Policy-Wandel beitragen können. Die Analyse des Wirkens von Norm-Entrepreneuren im Rahmen der WTO-Konferenz in Seattle zeigt, dass das Führen von Diskursen und Framing-Prozessen zentrale Methoden sind, um Normen zu stärken und mit neuen Themen zu verknüpfen. Des Weiteren macht die Analyse des Verhaltens der Bundesrepublik und Großbritanniens im Rahmen der Euro-Einführung deutlich, dass institutionelle Bedingungen und Identitäten Diskurse und Framing-Prozesse der Norm-Entrepreneure beeinflussen. Unterschiedliches Agieren von Norm-Entrepreneuren führt letztlich zu verschiedenen Antwortstrategien auf die Anforderungen der Globalisierung.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Policy-Divergenz unter dem Einfluss globaler Märkte
Autoren/Herausgeber: Fabian Fehrle
Aus der Reihe: Europäische Hochschulschriften - Reihe XXXI
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783631542224

Seitenzahl: 264
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 360 g
Sprache: Deutsch

Der Autor: Fabian Fehrle, geboren 1973 in Stuttgart, studierte an der Universität Stuttgart und der University of Wisconsin-Madison Politikwissenschaft und Industrial Relations. Anschließend war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart tätig und promovierte an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht