Erweiterte
Suche ›

Politik aus nächster Nähe

Österreichs Geschichte in Geschichten

Kremayr & Scheriau,
Buch
9,90 € Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Typisch Österreich - wie es hinter den Kulissen der Politik wirklich zugeht! „Die Anekdote scheint die kongeniale Form zur Tradierung österreichischer Geschichtsbilder zu sein“, schreibt Torberg-Biograf Frank Tichy. Getreu diesem Motto schildern Dieter Kindermann und Gerhard Vogl, zwei profunde Kenner der österreichischen Innenpolitik und des österreichischen Wesens, warum Österreich anders tickt als andere europäische Nationen. Nicht nur die Eigenheiten des Homo Austriacus, über die er selbst gerne spöttelt, auch seine Stärken, entstanden aus dem Vielvölkergemisch der Monarchie, werden dabei liebevoll unter die Lupe genommen. Das Buch gibt jüngeren Lesern in leicht verdaulichen Dosen „Nachhilfeunterricht“ in österreichischer Geschichte, wird aber auch älteren Lesern manch vergessenen, verdrängten oder neuen Aspekt aufzeigen. Nach Stichworten gegliedert, berichtet das Buch von der Liebe der Österreicher zu Titeln und Orden, lässt auch den schwierigen Umgang mit der (Zeit-)Geschichte nicht aus, erzählt Schnurren zum Thema „Die Österreicher und das Essen“ und vieles mehr.

Details
Autor

Titel: Politik aus nächster Nähe
Autoren/Herausgeber: Dieter Kindermann, Gerhard Vogl
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783218007672

Seitenzahl: 256
Format: 21,5 x 13,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Dieter Kindermann ist Redakteur der „Kronen Zeitung“, seine Schwerpunkte sind Zeitgeschichte und Religion. Von Papst Johannes Paul II. wurde er am 24. März 2003 zum Commendatore ernannt.
Prof. Gerhard Vogl, mehr als dreißig Jahre im ORF, TV-erprobt von Innenpolitik bis Opernball, als langjährige rechte Hand Gerd Bachers auch die „Pranke des Tigers“ genannt. Spürt seit vielen Jahren der Anekdote und dem Zitat als Miniatur des Zeitgeschehens nach. Sechs Bücher sind dabei entstanden: von „Roda Rodas Erben“ bis „Wer sagte was wann wo?“.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht