Erweiterte
Suche ›

Kurzbeschreibung

Dieser Band informiert über Geschichte, Theorie und Methodik der poststrukturalistischen Literaturtheorie und stellt ihre grundlegenden Begriffe dar. Die Autorin diskutiert die zentralen Themen wie etwa Kritik des Zeichenkonzepts Saussures (Lacan, Kristeva und Derrida), Text als Symptom , Intertextualität, Metapher und Allegorie (Paul de Man), Symboltheorie und Erzählung (Lévi-Strauss), Subjekt Autobiographie und Autorschaft (Foucault) und beschreibt unterschiedliche Lektürekonzepte (Lektüre des Unbewussten, Dekonstruktion).

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Poststrukturalistische Literaturtheorie
Autoren/Herausgeber: Johanna Bossinade
Aus der Reihe: Sammlung Metzler
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783476103246

Seitenzahl: 220
Format: 23,5 x 15,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 0 g
Sprache: Deutsch

Johanna Bossinade, geb. 1945; Studium der Literatur- und Theaterwissenschaft; 1993 Habilitation; Professorin für Neuere Deutsche Literatur an der Freien Universität Berlin; Veröffentlichungen zu Horváth, Bachmann, Handke sowie zu weiteren literaturwissenschaftlichen Themen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht