Erweiterte
Suche ›

Probleme interkultureller Kommunikation bei Gerichtsverhandlungen mit Türken und Deutschen

Frank & Timme,
Buch
24,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Neufassung des türkischen Strafgesetzbuches von 2005 ist ein grundlegender Schritt des Novellierungsprozesses im Zuge der Bemühungen der Türkei um Aufnahme in die Europäische Union. Orientiert sich dieses Strafgesetzbuch nach wie vor an traditionellen kulturellen Werten oder sind im Zuge des Anpassungsprozesses Tendenzen der Verwestlichung zu erkennen?
Bei der Beantwortung dieser Frage erweist sich die sprach- und übersetzungswissenschaftliche Perspektive als zielführend. Die lexikalische und syntaktische Untersuchung der neuen Rechtstexte und der Vergleich mit ihren Vorlagen – dem alten türkischen Strafgesetzbuch und dem deutschen Strafgesetzbuch – bieten Einblicke in das Verhältnis von Sprache, Recht und Kultur und eröffnen somit vor allem für das Rechtsübersetzen neue Horizonte.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Probleme interkultureller Kommunikation bei Gerichtsverhandlungen mit Türken und Deutschen
Autoren/Herausgeber: Mehmet Tahir Öncü
Aus der Reihe: Forum für Fachsprachenforschung
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783865963871

Seitenzahl: 168
Format: 21 x 14,8 cm
Sprache: Deutsch, Türkisch

Mehmet Tahir Öncü, 1978 in Izmir geboren, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Übersetzen und Dolmetschen der Ege Universität in Izmir (Türkei). Schwerpunkt seines wissenschaftlichen Interesses ist der Themenkreis Sprache, Recht und Übersetzung.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht